König von Schweden besucht philippinische Pfadfinder

Seine Majestät Carl-Gustaf von Schweden weilt derzeit auf den Philippinen, wo er in seiner Funktion als Ehrenvorsitzender der World Scout Foundation mehrere Pfadfindergruppen besucht, die sich um Opfer des Taifuns Haiyan und die Behebung von Schäden kümmern.Der Taifun Haiyan richtete am 9. November des vergangenen Jahres verheerende Schäden in zahlreichen Gemeinden in den Philippinen an und forderte Tausende von Todesopfern. Das World Scouting -Team besuchte nun mit dem König von Schweden Pfadfindergruppen, welche die Sanierungsarbeiten in Tacloban unterstützen. Innerhalb von Stunden nach der Katastrophe hatten sich die philippinischen Pfadfinder bereits soweit organisiert, dass sie die professionellen Hilfsorganisationen unterstützen konnten. Finanzielle Unterstützung in Höhe von 100.000 US-Dollar konnte nun Carl-Gustaf im Namen der World Scout Foundation übergeben. Mit über 1,5 Millionen Pfadfindern bilden die philippinischen Pfadfinder eines der größten Mitglieder innerhalb der Weltpfadfinderbewegung.

Quelle: World Scout Organisation 27.01.2014