Kleine Weckmänner als freudige Überraschung

Insgesamt stellten die Wertherbrucher Pfadfinder am Nikolaustag 238 Weckmänner zu.

Insgesamt stellten die Wertherbrucher Pfadfinder am Nikolaustag 238 Weckmänner zu.

Schenken zum guten Zweck: Die Wertherbrucher Pfadfinder der DPSG fungierten am Nikolaustag als Weckmänner-Boten. Wer Freunde, Nachbarn oder einen anderen lieben Menschen am Nikolaustag mit einem Weckmann überraschen wollte, der konnte eine Woche vorher einen Zettel mit Namen und Adresse bei den Pfadfindern abgeben. Insgesamt 14 Pfadfinder verteilten dann am Nikolaustag 238 Weckmänner. Der Gewinn der Aktion floss an die Kinderwunschaktion der Caritas.

Quelle: scouting 01-10