Boy Scout Stein

Mitglieder des Heimat- und Geschichtsverein Erlangen e.V., Arbeitskreis Tennenlohe erneuerten die Informationstafel zum Boy Scout Stein im Buckenhofer Forst. Dies war notwendig geworden, weil die Tafel bei Waldarbeiten zerstört
worden war. Bei dieser Gelegenheit wurde auch die Tafelinschrift
überarbeitet. Hierbei konnte der Pfadfinder-Fördererkreis Nordbayern e. V.,
der mit seinem Archiv, das im Erlanger Stadtarchiv, öffentlich zugänglich,
beheimatet ist, weiterhelfen und Informationen zur Verfügung stellen.
Auf der Tafel ist zu lesen: „Boy Scout Stein 1975 Der Granitstein wurde von
der US-Army in Gedenken an zwei tödlich verunglückte Pfadfinder (Boy
Scouts) gesetzt. In unmittelbarer Nähe stand auch das 1992 abgebrannte
Boy Scout – Haus der US-Army.“

Bereits rund 80 Informationstafeln zu Natur- und Flurdenkmalen im
Sebalder Reichswald hat der Arbeitskreis gemeinsam mit dem
Forst in der Vergangenheit schon angebracht. Hierzu gibt es eine
Broschüre und einen Film: „Das ist unser Wald“.
Weitere Informationen https://www.hgv-erlangen.de/ak_tennenlohe


Beitrag veröffentlicht

in

von

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert