Ausgetragen: Die Pfadfinderpost im Warschauer Aufstand

Zusammen mit dem Pilecki Institut in Berlin hat der Pfadfinder-Fördererkreises Nordbayern e.V. seine Ausstellung „Wir wollten frei sein und diese Freiheit uns selbst verdanken“ neu konzipiert und aufwendiger gestaltet. Die neue Ausstellung „Ausgetragen. Die Pfadfinderpost im Warschauer Aufstand“ wird am Dienstag, 29.3.22 in Berlin (Pariser Platz 4A) eröffnet. Führungen und Workshops für Gruppen können über die Kontaktseite www.pfadfinden-foerdern.de angefragt werden. Die Ausstellung dauert bis 10.8.22.

Die „alte“ Ausstellung steht weiterhin für Präsentationen zur Verfügung. www.pfadfinden-foerdern.de/index.php?cat=Wir%20wollten%20frei%20sein..

 


Beitrag veröffentlicht

in

von

Kommentare

2 Antworten zu „Ausgetragen: Die Pfadfinderpost im Warschauer Aufstand“

  1. Avatar von Gieseler
    Gieseler

    „Wir wollten frei sein und diese Freiheit uns selbst verdanken“
    Dieses Thema scheint mir zehr eng sein mit der Meissner Formel 1913.
    Sollte Die Pfadfinderpost im Warschauer Aufstand ein dankbares Buch Thema werden oder besteht solchen Buch jetzt in deutsch?
    (Ich bitte Verzeihung für der Sprachfehler,am 85 lerne ich deutsch).

    Ce sujet devrait faire l’objet d’un livre, existe-t-il un projet en ce sens?

    1. Avatar von almi (Redaktion; DPB)

      J’ai écrit à Harald Rosteck à ce sujet et je lui ai transmis votre adresse e-mail avec votre question.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert