7 Tage … unter Pfadfindern

Einen wirklich sehr guten und außerordentlich schönen Bericht aus Innensicht hat der NDR über den BdP im Rahmen und Vorfeld seines diesjährigen Bundeslagers verfasst. Den Autoren ist ein ausdrückliches uneingeschränktes Lob zu zollen. „Jeden Tag eine gute Tat begehen, Gitarre am Lagerfeuer spielen und singend durchs Land wandern – natürlich denkt man da an die Pfadfinder. Benjamin Arcioli und Hendrik Buth ging es ähnlich. Aber ist das heute wirklich noch so? Die beiden NDR Autoren gingen sieben Tage mit dem Waldreiter-Stamm aus Großhansdorf auf Wanderschaft, zelteten mit ihnen im Wald, klingelten bei Wildfremden für Wasser, suchten bei Unwetter Schutz im Schweinestall. Sie erfuhren dabei, warum ganz normale Teenager freiwillig auf Handy oder MP3-Player verzichten und blaue Einheitskleidung tragen, auch wenn sie von Gleichaltrigen dafür ausgelacht werden. Und, warum ein Pfadfinder niemals sein Tuch wäscht. Gespräche über raufende Mädchen, Geschwisterersatz und die erste Liebe: „7 Tage… unter Pfadfindern“.“

Hier der Link zur Sendung.