Musikalische Beiträge aus Gruppen...

Liebe Freundinnen und Freunde des Rheinischen Singewettstreits, die Vorbereitungen für die erste Online-Ausgabe des Wettstreits, den RSWlan, am 3. Oktober laufen auf Hochtouren. Ihr werdet viele spannende Geschichten rund um unsere Lieder und den Wettstreit zu hören und zu sehen bekommen. Was wir aber noch schmerzlich vermissen, sind musikalische Beiträge aus den Gruppen. Natürlich können wir das Singen auch im Rückblick präsentieren, aber dies allein in einer solchen Form zu tun, wäre doch ein bisschen schade. Darum unsere Bitte: Nehmt mit eurer Gruppe ein Musikvideo auf. Ganz gleich, ob ihr euch nur beim Singen filmt oder dazu Fahrtenbilder zeigt oder sogar ein lustiges Filmchen produziert. Alle Informationen – auch zu anderen Möglichkeiten der Teilnahme – findet ihr auf unserer Website im Modul Musikvideos. Auch Einzelsängerinnen und –sänger, Duos oder Trios sind willkommen! Wir freuen uns auf eure kreativen Beiträge! Herzlich Euer Orgateam vom...

Vorgestellt: Pfadfinderschaft St. Petrus a.d. Rhen...

Die Pfadfinderschaft besteht aus dem Stamm, der an der Ev.-Luth. Kirchengemeine St. Petrus auf dem Rhen in Henstedt-Ulzburg ansässig ist. Er wurde im Januar 1998 von Pastor Michael Schulze zunächst innerhalb des Ring Evangelischer Gemeindepfadfinder (REGP) gegründet und erfreute sich rasch großer Beliebtheit sowohl bei Jungen, auch auch Mädchen. Durch die Schulungen der Royal Rangers (RR) und einem engen Kontakt zu den Kings Scouts (KS) bekam die Arbeit der christlichen Pfadfindergruppe ihre Grundprägung. Die aktive Zusammenarbeit mit dem REGP wurde 1999 beendet. Seither ist der Stamm unabhängig, pflegt aber gute Kontakte zu unterschiedlichen, insbesondere ebenfalls christlichen Bünden. Neben den pfadfinderischen Elementen verfolgt der Stamm die Ziele seiner Kirchengemeinde, nämlich „ein Ort zu sein, an dem Atheisten zu überzeugten Christen werden, im Glauben wachsen können und lernen, ihre von Gott gegebenen Gaben und Ressourcen zur Ehre Gottes und zum Mutzen der Gemeinde einzusetzen, damit Menschen die Liebe Gottes erfahren und Henstedt-Ulzburg zu einem christlichen Ort wird.“ Hier geht es zur Homepage des Stammes. Neugierig geworden? Mehr Informationen zu diesem und über 150 weiteren Pfadfinderorganisationen in Deutschland findest du im Standardwerk „Pfadfinderbünde &-verbände“ aus dem Spurbuchverlag (ISBN 978-3-88778-370-9). Kostenfrei den SPURBUCH Newsletter bestellen. Spurbuchverlag: Die größte Auswahl an Büchern über die Pfadfinder- und...

Buchvorstellung: Wild und Fromm – Ein Beitrag zur Emanzipation der Jungen heute...

Dieses facettenreiche autobiografische Buch will keine pädagogischen Theorien verkünden, sondern plastisch und exemplarisch von den Jungen erzählen, die versuchten, ihrem Leben nach dem Krieg abseits der damals modischen Kultur der Siegermächte und der Bevormundung durch ihre Väter einen ganz eigenen Sinn zu geben. So sieht der Verfasser, der langjährige Jugend- und Gemeindepfarrer Jürgen-Joachim Taegert, das Wesen der Christlichen Pfadfinderarbeit in ihrer Aufbauphase nach dem Zweiten Weltkrieg. Als „Kriegskind“ in der Pfadfinderarbeit der Nachkriegsjahre groß geworden, reflektiert er rückschauend diese Arbeit am Beispiel ihrer Anfänge in der Rattenfängerstadt Hameln. Er plädiert dafür, in der heutigen „Bildungskatastrophe der Jungen“ stärker auf die Erfahrungen dieser zeitlosen Emanzipations- und Erlebnispädagogik zu setzen, die für den Entwicklungsprozess der Jungen viele gelungene Beispiele bereit hält. So sollen auch Jungen heute Mut aufbringen, sich dem Diktat der Werbung und der digitalen Welten zu widersetzen; sie sollen Neugier am ursprünglichen Leben zurückgewinnen und ihr Selbstwertgefühl durch die Betätigung ihrer persönlichen Gaben stärken. Wild und fromm – kein unvereinbares und unzeitgemäßes Gegensatzpaar. In der Bibel ist Johannes der Täufer der Prototyp des „wilden Mannes“, der zugleich fromm, sozial und zukunftsweisend ist. Jürgen-Joachim Taegert Wild und Fromm – Ein Beitrag zur Emanzipation der Jungen heute 200 Seiten | Hardcover | 18 x 25,5 cm 19,80 € | A: 20,30 € ISBN 978-3-88778-362-4 Hier geht es zur Bestellung.   Kostenfrei den SPURBUCH Newsletter bestellen. Spurbuchverlag: Die größte Auswahl an Büchern über die Pfadfinder- und...

Aufruf an Zeitzeugen

Es ist dem Bund der Pfadfinderinnen und Pfadfinder e.V. (BdP) in seiner Vergangenheit nicht immer gelungen, seine Mitglieder vor sexualisierter Gewalt zu schützen. Dieser Verantwortung will er sich stellen, die Kultur des Schweigens mit Blick auf sexualisierte Gewalt in der Vergangenheit brechen und eine kritische Auseinandersetzung mit sexualisierter Gewalt im Verband befördern. Darum hat seine Bundesversammlung 2016 beschlossen, ein Aufarbeitungsprojekt zu beginnen: Echolot. Unterstützt wird der BdP hierbei durch das wissenschaftliche Institut für Praxisforschung und Projektberatung (IPP). Der BdP ist davon überzeugt, dass es so eine ehrliche und seriöse Aufarbeitung geben kann. Dies bedeute auch, Strukturen und Selbstverständnis in Frage zu stellen und diese zum Wohl der Kinder und Jugendlichen zu überprüfen. Bei der Auftakt-Pressekonferenz am 1. September Pressekonferenz wird der BdP über das Projekt berichten und Peter Caspari als Teil des Forscher*innenteams des Instituts für Praxisforschung und Projektberatung München (IPP) wird den Aufruf an Betroffene und Zeitzeug*innen vorstellen. Der Bund der Pfadfinderinnen und Pfadfinder e.V. (BdP) wurde 1976 gegründet, ist interkonfessionell und überparteilich und erreicht rund 30.000 Kinder und Jugendliche. Er gehört zu den großen Pfadfinderverbänden Deutschlands und ist Teil der mit rund 50 Millionen Mitgliedern größten Jugendbewegung der Welt. Ziel der pädagogischen Arbeit des BdP ist es, Kindern und Jugendlichen Gemeinsinn und Verantwortung, Weltoffenheit und Umweltbewusstsein zu vermitteln. https://www.pfadfinden.de/kinderschutz/aufarbeitung/ „Wir können das Geschehene nicht ungeschehen machen, aber wir können unseren Blick darauf verändern und die Realität um die Sicht der Betroffenen ergänzen sowie uns der Verantwortung stellen. Wir wollen aus möglichen Fehlern lernen. Es wäre großartig, wenn du den Mut und die Kraft aufbringen Könntest, mit deiner Geschichte zur Aufarbeitung beizutragen. Wir bitten dich herzlich, dieses Projekt zu unterstützen. Das IPP sucht Interviewpartner*innen, die im Zeitraum 1976 bis 2006 als Zeitzeug*innen über die Atmosphäre damals Auskunft geben können, als Zeug*innen Grenzverletzungen beim BdP...

Direktbestellungen sind umweltfreundlich...

Ein Hinweis des Spurbuchverlages: Bestellen direkt im Verlag ist ökologisch sinnvoll! Bitte bestellt im direkt im Verlag, das ist wie ökologischer Einkauf beim Bauern, direkt beim Erzeuger!  Nur so können wir weitere Neuerscheinungen realisieren. Ansonsten profitiert nur Amazon. Übrigens: nur Direktbestellungen sind umweltfreundlich! Also bitte immer direkt bestellen. Das ist tatsächlich auch umweltfreundlicher, weil die Bücher nur einmal verschickt werden und nicht zwei Mal (erst an den Zwischenhändler und dann an den Empfänger). Also schont die UMWELT, also bestellt bitte direkt im Verlag.  ...