Scouting wünscht allen Lesern

Fröhliche Weihnachten, einen Guten Rutsch und dass Gruppenstunden, Lager und Fahrten bald wieder möglich sein werden! Die Online-Redaktion pausiert über den Jahreswechsel und steht ab dem 06.01. wieder mit frischen Meldungen zur Verfügung.

Malbuch für Wölflinge

Wir können heute eine ganz neue Idee für die Arbeit mit den jüngsten Pfadfindern ankündigen: das Malbuch für Wölflinge. Ab sofort lieferbar. Ein Malbuch für die „kleinen Pfadfinder“ mit verschiedenen Motiven aus dem Wölflingsleben, von Pierre Joubert, aus dem Dschungelbuch und vieles mehr. Prima für die ruhigeren Zeiten zu Hause, in der Meutenstunde und im Lager. Insgesamt 40 verschiedene Motive zum Ausmalen. Also — die jüngsten Künstler bitte aufgepasst! Mit farbigen Buntstiften, mit Phantasie und mit viel Spaß könnt Ihr dieses Malbuch in die abenteuerlichen und erlebnisreichen Szenen des Dschungels und des Pfadfinderlebens verwandeln. Ein ideales Geschenk für Wölflinge und alle Junggebliebenen. Einzelpreis 8,80 Euro, nur für Gruppen im Zehnerpack: 5,80 je Stück! Also jetzt gleich per Mail bestellen – das Zehnerpack-Angebot ist nicht online verfügbar. ISBN 978-3-88778-596-3 48 Seiten Format: 18 x 21,6 cm HIER...

Baden-Powell-Puzzle

Puzzlespaß mit Premium-Qualität. Wenn sich Teil für Teil perfekt ins andere fügt, wenn wir gefordert sind und doch die Gewissheit haben „das schaffe ich!“, dann spüren wir das Glück in uns. Wichtig dabei ist, die richtige Herausforderung zu wählen. Für Puzzle-Anfänger und Gelegenheitspuzzler eignen sich Puzzles mit 500 Teilen am besten. Und gemeinsam auch für die Sippenstunde geeignet oder als Geschenk für verdiente Pfadfinder. Das große Baden-Powell Puzzle zeigt ein Bild des Gründers der weltweiten Pfadfinderbewegung, Sir Robert Baden-Powell. Baden-Powell Puzzle – Großes Puzzle 500 Teile Format: 34 x 48 cm Hochwertige Box 17 x 12,5 x 6,5 cm D 24,00 € | AT 24,60 € HIER...

Neuzugang im Stiftungsvorstand

In den Stiftunggsvorstand der BdP Stiftung Pfadfinden ist Florian Stolzenberg für den im Frühjahr leider verstorbenen Roland Fiedler nachgerückt. Er ist beruflich im Bereich Vermögensmanagement tätig, was der Stiftung sicherlich zu Gute kommen wird. Im Jahr 2020 konnten bis Oktober 47.173€ an Förderprojekte vergeben werden. Darunter acht Kohten, die es Aufbaugruppen ermöglichen, auf Fahrt zu...

Nichtzulassungsbeschwerde von ORTLIEB gegen Amazon...

Nichtzulassungsbeschwerde von ORTLIEB gegen Amazon vor dem BGH erfolgreich Nach Zurückweisung des Bundesgerichtshofes (BGH) an das Oberlandesgericht München des Falles „Ortlieb I“ im Jahr 2019 und der dort erfolgten Klageabweisung hat ORTLIEB Nichtzulassungsbeschwerde vor dem BGH eingelegt. Der Senat des Bundesgerichtshofs hat das Urteil des Oberlandesgerichts (OLG) München vom 06.06.2019 im Ortlieb I-Verfahren nun aufgehoben und die Sache zur erneuten Überprüfung an das Berufungsgericht zurückverwiesen. „So groß die Enttäuschung war, als das OLG München im zweiten Berufungsverfahren 2019 ein extra für dieses Verfahren im Auftrag des Markenverbandes e.V., der WALA Heilmittel GmbH, des VKE (Verband der Vertriebsfirmen Kosmetischer Erzeugnisse e. V.) und der ORTLIEB Sportartikel GmbH durchgeführtes, unabhängiges Gutachten nicht berücksichtigt hatte. So groß ist jetzt die Freude, dass sich unsere Beharrlichkeit erneut ausgezahlt hat,“ so Martin Esslinger. Der Sales Director von ORTLIEB führt weiter aus: „Das Gutachten untermauert unsere Auffassung, dass Endverbraucher von einem eindeutigen Suchergebnis auf Amazon ausgehen und größtenteils nicht annehmen, dass auch Produkte anderer Anbieter angezeigt werden. Zusammen mit der Tatsache, dass sich mit der P2B-Verordnung der EU-Kommission weitreichende Darlegungspflichten für Plattformen bezüglich des Zustandekommens von Suchergebnissen ergeben haben, sind wir nun sehr zuversichtlich, dass das OLG letztendlich zu unseren Gunsten entscheiden wird. Gerade in der heutigen Zeit, in der Plattformen wie Amazon die Austauschbarkeit von Marken strategisch vorantreiben, ist Markenhoheit und die damit verbundene Markenidentität wichtiger denn je. Bereits die Entscheidung des BGH im Ortlieb II-Verfahren lässt erkennen, dass der Bundesgerichtshof seine Sicht auf die notwendige Transparenz von Suchmaschinen neu justiert. Ein gerade erst bekannt gewordenes BGH-Urteil vom 15. Oktober 2020 zur Marke „Vorwerk“ in den Amazon-Ergebnislisten baut ausdrücklich auf der ORLIEB II-Entscheidung auf. Dort geht der Bundesgerichtshof noch einen entscheidenden Schritt weiter und führt Verbraucherschutz und Markenschutz zusammen. Der BGH hält fest, dass die Herkunftsfunktion der Marke dann...