Art-Puzzle und Kühlschrankmagnet von Baden-Powell...

Zeltlager und Fahrten sind abgesagt, stattdessen locken die heimischen vier Wände. Das ist genau der richtige Zeitpunkt, um sich mit dem großen, ab 01.12.20 lieferbaren Baden-Powell Art-Puzzle vergnügte Stunden zu bereiten. Wem das zu nervenaufreibend ist, findet stattdessen sicherlich Freude am Kühlschrankmagneten Baden-Powell. Beides sind auch perfekte Weihnachtsgeschenke, der Magnet sicherlich auch für die chmerzlich vermissten Gruppenmitglieder: Puzzlespaß mit Premium-Qualität. Wenn sich Teil für Teil perfekt ins andere fügt, wenn wir gefordert sind und doch die Gewissheit haben „das schaffe ich!“, dann spüren wir das Glück in uns. Wichtig dabei ist, die richtige Herausforderung zu wählen. Für Puzzle-Anfänger und Gelegenheitspuzzler eignen sich Puzzles mit 500 Teilen am besten. Und gemeinsam auch für die Sippenstunde geeignet oder als Geschenk für verdiente Pfadfinder.Das große Baden-Powell Puzzle zeigt ein Bild des Gründers der weltweiten Pfadfinderbewegung, Sir Robert Baden-Powell. Baden-Powell Puzzle – Großes Puzzle 500 Teile Format: 34 x 48 cm Hochwertige Box 17 x 12,5 x 6,5 cm D 24,00 € | AT 24,60 € HIER VORBESTELLEN   Klassische Kühlschrankmagnete erfreuen sich allerseits einer großen Beliebtheit. Fast kein Motiv, dass es nicht als Kühlschrankmagnet geschafft hat. Nun haben wir mit dem farbigen Konterfei von Lord Robert Baden-Powell ein pfadfinderisches und attraktives Motiv hinzugefügt. Geeignet ist der Magnet selbstverständlich auch, um Aushänge an jeder anderen Art von Magnetwänden zu befestigen. Format 44 x 68 (Höhe) mm, vierfarbig bedruckt, starr und nicht biegsam. Glänzend Oberfläche, kratzergeschützt mit hochwertigem Magnet. Geeignet als kleine Belohnung oder Auszeichnung, oder schmunzelnde Beigabe. 3,80 Euro (inklusive Versand) 5 Stück 14,00 Euro (inklusive Versand) HIER BESTELLEN...

Vorgestellt: Freie Pfadfinderschaft Lancelot zu Schildesche...

Die Freie Pfadfinderschaft Lancelot zu Schildesche besteht aus einem Stamm in Bielefeld mit um die 90 Mitgliedern (Stand: 2012). Sie verfügen als Heim über einen Bauwagen, den sie nahe einer Waldorf-Schule auf dem Gemeindegrund der Christengemeinschaft abstellen durften. Aufgrund des Einzugsgebietes ist der Stamm durch die Rudolf-Steiner-Bewegung geprägt, aber nicht an diese gebunden. Der Stamm verfügt über keine Homepage. Neugierig geworden? Mehr Informationen zu diesem und über 150 weiteren Pfadfinderorganisationen in Deutschland findest du im Standardwerk „Pfadfinderbünde &-verbände“ aus dem Spurbuchverlag (ISBN 978-3-88778-370-9). Kostenfrei den SPURBUCH Newsletter bestellen. Spurbuchverlag: Die größte Auswahl an Büchern über die Pfadfinder- und...

Wandervogelhof Uelzen bittet um Spenden...

Bereits seit einigen Jahren arbeitet der Hof daran, die Brandschutzauflagen umzusetzen. Nun fehlen nur noch Kleinigkeiten, die sich aber zusammen auf einige tausend Euro belaufen. Deshalb bittet der Hof um...

Buchvorstellung: Und wurden doch Freunde...

Die beiden Protagonisten, zwei heranwachsende und sehr unterschiedliche Jungen, schließen ungewollt Freundschaft, die für sie beide wichtig ist. Auf dem Pfad zueinander bilden ein Lager im Gebirge, Gespräche und die Angst um den Anderen die Wegmarken, das sich Trennen und Wiederfinden. Eine spannende erzählte Geschichte um die Freundschaft und um die Schwierigkeit, den eigenen Weg zu finden. Der Autor Jean-Claude Alain begann seine „Pfadfinderkarriere“ in Paris, wo er eine Gruppe von russischen Exilpfadfindern (RSNA) gründete. Nachdem er 1954 in Österreich Europa-Scouts kennengelernt hatte, wendete er sich dieser Organisation zu und trug mit zur Gründung der Fédération du Scoutisme Européen bei. Als Autor der Spurbücher erreichte er ein großes Publikum. Jean-Claude Alain … und wurden doch Freunde (Band 19 der Spurbücher) 184 Seiten | Hardcover| 13,5 x 20,5 cm 16,80 € | A: 17,20 € ISBN 978-3-88778-018-0 Hier geht es zur Bestellung: http://www.spurbuch.de/de/produktleser-pfadfinder-und-jugendbewegung/product/und-wurden-doch-freunde.html Kostenfrei den SPURBUCH Newsletter bestellen. Spurbuchverlag: Die größte Auswahl an Büchern über die Pfadfinder- und...

Einmal Pfadfinder, immer Pfadfinder...

Pfadfinderzeit vor 70 Jahren und heute Jahrgang 1945, mit 12 Jahren zu den Pfadfindern gekommen, sind meine Pfadfindergrundsätze wie Versprechen und Pfadfindergesetz auch heute noch im Grundverständnis Lebensleitlinie für mich. Jedes der 10 Pfadfindergesetze bedeuten Ziele, die wir ständig anstreben. Dass dies so ist bei Pfadfindern auf der ganzen Welt, wurde mir sehr deutlich beim Besuch des Jamborees in Holland, die Gelegenheit, die ich erst als Erwachsener hatte. Nach den Ideen von Baden Powell, niedergeschrieben in seinem Buch „Scouting for boys“ waren die wöchentlichen Sippenstunden gefüllt mit dem Training von Fertigkeiten wie die unterschiedlichsten Verwendungsmöglichkeiten von Tauwerk, Entfernungs-und Höhenmessen mit vorhandenen Hilfsmitteln wie Stöckern oder Körpermaßen, gemeinsames Überlegen, was wir brauchen, wenn wir am Wochenende Zelten wollen oder die Ziele unserer Touren auf der Landkarte ansehen und Entfernungen messen. Auch Orientierung im Gelände mit oder ohne Kompass und andere Hilfsmittel haben wir trainiert. Bei sogenannten Kim-Spielen ging es um Gedächtnistraining. In Geländespielen musste das Gelernte angewendet werden. Auf Wochenendfahrten, in der Regel mit dem Rad,oder bei Pfingst-und Sommerlagern war Gelegenheit, Tier-und Pflanzenwelt kennen zu lernen und auch auf den Bauernhöfen die Landwirtschaft kennen lernen. Wir erlebten, was wir alles als Gemeinschaft schafften und lernten. Beim Kennenlernen von Pfadfindern aus anderen Gegenden und anderen Ländern war es toll, zu sehen, dass sie alle das gleiche Versprechen und Pfadfindergesetz als Lebensgrundlage haben, immer etwas angeglichen an ihre Heimat. Sie empfinden sich sich alle wie eine gleichgesinnte Gemeinschaft, grenzüberschreitend. Pfadfinder können als Erwachsene mit ihrem Wissen und Erfahrung ebenfalls auf einer höheren Ebene als Gemeinschaft mehr erreichen als allein. In der konfliktreichen Welt um uns herum können die Pfadfindertugenden sehr positiv sein. Die erwachsenen Pfadfinder haben sich auch weltweit als Pfadfindergilden organisiert und im Laufe der Zeit viele internationale Projekte tatkräftig erfolgreich realisiert. Denn auch das Interesse,...