Buchvorstellung: Guy de Larigaudie – Das innere Abenteuer...

Guy de Laurigaudie wurde am 18. Januar 1908 in Paris geboren. Die väterliche Familie stammt aus dem Perigord. Er war ein Abenteurer, Dichter, Gottsucher und Pfadinder zugleich. Seine Reisen führten ihn bereits damals um die ganze Welt und ließen ihn zum legendären Vorbild vieler Pfadfindergenerationen werden. Geprägt von der Pfadfinderidee, suchte er vor allem den Menschen und die ursprünglichen Natur. Seine Werke strahlen in geistreichen Sprachbildern voller Poesie und Eleganz. Gefallen im Kampf an der luxemburgischen Grenze, im Wald von Musson, wurde Guy de Larigaudie am 12. Mai 1940 an Ort und Stelle begraben. Inzwischen ruht er im Familiengrab des Friedhofs von St. Martin de Riberac, seiner Pfarrgemeinde. Mehr denn je könnte Guy de Larigaudie heute ein wirkliches Vorbild für unsere junge Generation sein, wenn er ihnen nur bekannt wäre! Mit diesem Buch möchten wir dazu beitragen. Autor: Jean Peyrade ISBN 978-3-88778-232-0 116 Seiten Format: 14,5 x 21,5 cm Leinengebunden Hier geht es zur Bestellung.   Kostenfrei den SPURBUCH Newsletter bestellen. Spurbuchverlag: Die größte Auswahl an Büchern über die Pfadfinder- und...

Kampf dem Schneck – die Lösungsvorschläge...

Ein Redaktionskollege hatte zuletzt über Schneckeninvasionen geklagt und die Leser um Tipps gebeten, wie man gegen die Schnecken und ihre Schleimspuren vorgehen könnte. Leser Michael setzt auf Metaldehyd oder Eisen(III)-Phosphat in Form von Schneckenkorn – Eisen(III)-Phosphat sei auch im Biolandbau zugelassen. Silis scheint etwas abenteuerlustiger zu sein und setzt auf „Fressen und gefressen werden“, wobei das Fresse Glühwürmchenlarven oder Laufenten übernehmen sollen. Ob man diese auf Fahrt tatsächlich mitführen möchte? Tauglicher schon die gleichfalls eingebrachten Tipps zu Reinigung, die man wohl selbst ausprobieren müsste, um herauszufinden, was nun stimmt: „trocknen lassen und mit beiden Händen reiben“, Variante „… und rausbürsten“ bzw. „… und ein Mikrofasertuch verwenden“. Andere empfehlen, möglichst rasch nass zu reinigen, da wiederum warnen einige vor heißem Wasser, kalt müsse der Waschvorgang sein. Klingt für mich nach: Geh halt weiter auf Fahrt, nach ner Woche siehts man eh nicht...

Vorgestellt: Pfadfinderbund Mecklenburg-Vorpommern...

Der Pfadfinderbund Mecklenburg-Vorpommern (PBMV) wurde 1993 gegründet. Er ist Mitglied im Deutschen Pfadfinderverband (DPV). Das besondere an diesem Bund ist, neben seinem regionalem Bezug auf ein „neues“ Bundesland (welche auch nach Jahrzehnten in der Pfadfinderszene unterrepräsentiert sind), die besondere Betonung der Sippenarbeit als eigentliche Basis des Bundes. Der PBMV ist koedukativ, interkonfessionell und positioniert sich trotz parteipolitischer Unabhängigkeit deutlich gegen Rechtsextremismus. Er verfügt über ein Bundeszentrum in Gutshaus Glashagen. Hier geht es zur Homepage des Bundes. Neugierig geworden? Mehr Informationen zu dieser und über 150 weiteren Pfadfinderorganisationen in Deutschland findest du im Standardwerk „Pfadfinderbünde &-verbände“ aus dem Spurbuchverlag (ISBN 978-3-88778-370-9). Kostenfrei den SPURBUCH Newsletter bestellen. Spurbuchverlag: Die größte Auswahl an Büchern über die Pfadfinder- und Jugendbewegung....

Pfadfinderapell: Keine Kippen auf den Boden!...

Gemäß eines Berichtes des NR-Kurier stellten beim diesjährigen Clean-Up-Day die Pfadfinder aus Oberbieber/Neuwied die größte Gruppe. Am meisten sollen sie von der unglaublichen Menge an Zigarettenkippen beeindruckt geewesen sein. Fast ein ganzer Eimer kam in ihrem Straßenbereich zusammen. Zigarettenfilter seien keine harmlosen Baumwoll-Stückchen: „Ein Zigarettenstummel verseucht etwa 40 Liter Trinkwasser! Regenwasser spült Schadstoffe aus den Kippen in die Kanalisation und letztlich ins Trinkwasser.“ Daher würden die Pfadfinder für mehr Achtsamkeit und Rücksicht werben. Es gäbe zum Beispiel die Möglichkeit, Taschen-Aschenbecher mitzuführen. Quelle: NR-Kurier 21.09.2020 Foto: Archivbild Müllsammelaktion Stamm...

FAZ-Bericht über Schwarzzelte

Na, wenn der Bericht mal nicht von Pfadfindern in die Frankfurter Allgemeine Zeitung genracht worden war… Am 12. September berichtete die FAZ, zumindest in ihrer Online-Ausgabe über die spezielle Kultur des „Schwarz-Zeltens“ mit Kohten und Jurten. Wer statt Zelten auch Pfadfinderliteratur sucht, ist beim Spurbuchverlag bestens aufgehoben. Das Programm Pfadfinder- und Jugendbewegung umfaßt mittlerweile mehr als 140 Bücher und...