Monat: Juli 2014

  • Selbstgebauter Holzturm brach zusammen

    Selbstgebauter Holzturm brach zusammen

    Neun Verletzte gab es nach dem Einsturz eines selbsterrichteten Holzturmes auf einem Lager der Jungwacht Ebikon in Parsonz /Graubünden.

  • TFF Rudolstadt Peter Rohland zum Mitsingen – „Als die Kunden frech geworden“

    TFF Rudolstadt Peter Rohland zum Mitsingen – „Als die Kunden frech geworden“

    „Als die Kunden frech geworden“ Lieder von Landstreicherei und Revolution
 mit Christoph Lambertz und David Saam“ Landstreicherballaden, Revolutionsgesänge und Jiddische Lieder: Beim Mitmachsingen steht das Repertoire von Peter Rohland im Mittelpunkt.

  • EU-Präsident war Pfadfinder

    EU-Präsident war Pfadfinder

    Italien hat die EU-Präsidentschaft übernommen und am Ruder sitzt mit Matteo Renzi ein Pfadfinder. Bereits dort, zu Jugendtagen, soll er deutlichen Führungswillen offenbart haben.

  • Putzige Wölflinge konzentriert am Gewehr

    Putzige Wölflinge konzentriert am Gewehr

    Deutsche Pfadfinder in Namibia? Aber sicherlich, denn die Kolonialzeit hat dort deutliche Spuren hinterlassen. Das Zentrum der Bewegung liegt in Windhoek, wo auch alljährlich zwecks Aufbesserung der Vereinskasse zum traditionellen Schlachteessen geladen wird. Da gibt es dann (und das bereits seit 30 Jahren) eine reichliche Schlachteplatte mit Blut- und Leberwurst, Kassler, Sauerkraut und Kartoffel- und […]

  • TFF Rudolstadt: 1086 Künstler und neuer Besucherrekord

    TFF Rudolstadt: 1086 Künstler und neuer Besucherrekord

    Mit einem neuem Besucherrekord von 87.300 Besuchern an vier Tagen ist am 06.7. das 24. Tanz- und Folkfest (TFF) in Rudolstadt zu Ende gegangen. Wieder ein Rekord, denn im Vorjahr wurden 85.500 Besucher gezählt. Auffällig sei 2014, so die Festivalleitung gestern, dass im Landkreis 1300 Dauerkarten mehr als im Vorjahr verkauft wurden – die Akzeptanz […]

  • Ganz lieber Pfadfinder erschossen

    Ganz lieber Pfadfinder erschossen

    Martin K. war begeisterter Pfadfinder, ein treu sorgender Sohn, ein liebenswerter Mensch, ein zauberhafter junger Mann, ein angenehmer Zeitgenosse – und wurde dummerweise auf seiner Flucht nach einem bewaffneten Tankstellenüberfall von der Polizei erschossen.

  • Ausgezeichnet: Pfad.finder Stipendium

    Ausgezeichnet: Pfad.finder Stipendium

    Der Punkt ist kein Schreibfehler: „Pfad.finder-Stipedium“ heißt das Programm der Universität Witten/Herdecke, in dessen Rahmen junge Menschen mit 700 € monatlich gefördert werden, welche „zwischen Abitur und Studium“ ein Jahr lang eigene Projekte verfolgen möchten, um sich persönlich weiter zu entwickeln. Zudem wird ihnen ein Mentor zur Seite gestellt, um ihre Ziele auch zu erreichen. […]

  • Einweihung und Kunsthandwerkermarkt

    Einweihung und Kunsthandwerkermarkt

    Der Christliche Pfadfinderbund Saar konnte Ende Juni seine Bundesmühle einweihen. Und er tat dies medienwirksam im Rahmen eines Kunsthandwerkermarktes. So konnte man nicht nur das Schmuckstück, die Mühle selbst, bewundern, oder sich über die Arbeit der Pfadfinder informieren, sondern auch in Workshops Steinmetzarbeiten, Holzbau, Schmuckherstellung und anderes erleben.

  • Nach Brandstiftung steht Spenden sammeln an

    Nach Brandstiftung steht Spenden sammeln an

    Die DPSG-Pfadfinder des Stammes Wartbaum aus Nidderau, die im vergangenen Oktober Opfer von Brandstiftung geworden waren, führen derzeit eine Haustürsammlung für Spendengeldern durch. Neben dem Wiederaufbau der eigenen Hütte sammeln sie auch für eine soziale Einrichtung vor Ort.

  • Wieder Brandstiftung im Oldendorfer Heim!

    Wieder Brandstiftung im Oldendorfer Heim!

    Nicht zu fassen: Nur einen Monat nach dem verheerenden Brandanschlag auf das Oldendorfer Pfadfinderzentrum haben Unbekannte offensichtlich versucht, dort erneut Feuer zu legen. Zufälligerweise entdeckten zwei Passanten den Rauch und beseitigten den Brandherd. Dabei beobachteten sie aber auch, wie zwei Personen das Gelände fluchtartig verließen. Die Polizei stellte im Anschluss zwei Fahrräder auf dem Gelände […]