Zum Geburtstag von Peter Lampasiak (Lampi)

Heute feiert Peter Lampasiak (Lampi) seinen 88. Geburtstag. Der ehemalige Jungenschaftler, Waldorf-Pädagoge, Künstler und Mitbegründer der Freien Fahrtengemeinschaft Artaban wurde am 12.12.1928 in Berlin geboren. Geprägt durch seine Wandervogel-Eltern geriet er bereits im Alter von 16 Jahren wegen „Bündischer Umtriebe“ mit dem damaligem nationalsozialistischem Regime aneinander, nur wenig später wurde er zum Wehrdienst eingezogen. Nach dem Krieg gründete er mit einem Freund zusammen in Schleswig eine Jungenschaftshorde. Beruflich war er Waldorf-Lehrer in Hannover und 1979 Mitbegründer der Waldorfschule in Bothfeld. Die durch ihn dort maßgeblich initiierte Wandergruppe mauserte sich zusammen mit ähnlichen Initiativen an anderen Waldorfschulen zur „Freien Fahrtengemeinchaft Artaban“. Auch lange nach dem „Ruhealter“ war Lampi zusammen mit seiner Frau pädagogisch tätig in Kleinklassen zur besonderen Förderung von Kindern und Jugendlichen. Vielen ist er zudem durch seine kreativen und musikalischen Beiträge beim Fest der Kulturinitiative bekannt, unvergessen seine Kletterpartie auf dem Tor der Burg Ludwigstein zum Protest gegen deren angehobenen Übernachtungspreise vor vielen Jahren. Reich an Jahren, doch jung im Geiste, kreativ, nett und hingebungsvoll, doch all diese Nettigkeiten können kaum ausdrücken, was er durch sein Dasein anderen, jungen und jungebliebenen, Menschen gegeben hat und noch gibt. Herzlichen Glückwunsch zum Wiegenfest!

Bildnachweis: Bernd Schwabe, Wikipedia Commons

Kostenfrei den SPURBUCH Newsletter bestellen.

Spurbuchverlag: Die größte Auswahl an Büchern über die Pfadfinder- und Jugendbewegung.

Spurbuchverlag - Pfadfinder und Jugendbewegung