Ziegen vermissen die Kinder

Die PfadfinderInnen vom Stamm Roter Löwe aus Düsseldorf-Oberkassel (BdP) haben die Folgen des Orkans Ela, der Anfang Juni wütete, noch längst nicht überstanden. Ihr Stammesheim liegt auf einem Grundstück zusammen mit einem Abenteuerspielplatz und eigentlich sollte man meinen, hier sei das Interesse besonders groß, die Aufräumarbeiten möglichst schnell zu bewältigen, damit während der Sommerferien der Platz für die Kinder wieder nutzbar gewesen wäre – aber Fehlanzeige. Die schwierige Lage des Geländes, welches mit großen Fahrzeugen kaum angefahren werden kann, macht den Abtransport der umgestützten Bäume und die Fällarbeiten an den schwer geschädigten, umsturzgefährdeten Bäumen zu einer sehr langwierigen Angelegenheit. Genutzt werden kann das Gelände deshalb noch für längere Zeit weder von Besuchern des Abenteuerplatzes, noch von den Nutzern der vorhandenen Gebäude, sondern nur von den nun überall frei herumlaufenden Ziegen des Streichelzoos.

Quelle: RP online 15.08.2014

Anzeigenwerbung /></a></div><div class=Spurbuchverlag - Pfadfinder und Jugendbewegung
Pfadfinderzentrum Baunach