Zeltplatz der Pfadfinder bringt Anlieger um ihren Schlaf

Ortstermin mit dem Sulzbacher Bürgermeister in Schappach. Eine gute Gelegenheit für die Bürger, ihre Anliegen und Sorgen persönlich vorzubringen. Diese betreffen herumliegenden Müll, Dornbüsche, die Fußballbälle zerstören – und feiernde Pfadfinder. Diese freuen sich über den Besitz eines kleinen Zeltplatzes in Schnappach, doch die Freude ihrer Nachbarn hält sich in Grenzen. Laute Musik vom Pfadfinderzeltplatz würde sie um den Schlaf bringen, klagten einzelne Anlieger dem Bürgermeister ihr Leid. Doch die Pfadfinder fanden auch Fürsprecher unter den Bürgern, die Verständnis für das Bedürfnis von Jugendlichen hatten, auch einmal feiern zu dürfen. Die Pfadfinder weisen in ihrer Platzordnung bereits explizit darauf hin, bitte die Nachtruhe ab 22 Uhr einzuhalten. Vielleicht sollten sie zusätzlich einfach mit anpacken, wenn es um den bemängelten, woanders herumliegenden Müll geht oder beim Zurückschneiden der Dornbüsche der Stadt unter die Arme greifen, die aufgrund leerer Kassen diesbezüglich nicht so tätig sein kann, wie sie möchte. Das würde garantiert für gute Laune sorgen, auch bei den Nachbarn.

Bildnachweis: Jugendzeltplatz Lindenbaum
Quelle: Saarbrücker Zeitung 05.09.2014

Spurbuchverlag - Pfadfinder und Jugendbewegung