Wenn einem etwas nicht passt…

Der Landesjugendring NRW hat mit allen Landtagsabgeordneten gewettet: Mindestens die Hälfte der Parlamentarier der jeweiligen Partei soll sich an der Kampagne „#jungesnrw“ beteiligen. Die Fraktion mit der höchsten prozentualen Beteiligung wird ausgezeichnet. Dieser „nicht alltäglicher Grund“ führte die Landtagsabgeordnete Annette Watermann-Krass aus Sendenhorst zu den Drensteinfurter Pfadfindern der DPSG. Diese hatte sich ihrerseits an der Aktion beteiligt und Interesse an einem solchen Besuch signalisiert. Auch der Diözesanvorsitzende des BDKJ im Bistum Münster, Johannes Wilde, fand das Meeting so interessant, dass er persönlich hinzukam. „Im Zentrum des Gesprächs standen die konkrete Jugendarbeit und wie bedeutsam eine professionelle Begleitung zum Beispiel hinsichtlich wichtiger Fortbildungen zur Qualifizierung der Gruppenleiter ist“, wussten die Westfälischen Nachrichten anschließend zu berichten. Annette Watermann-Krass gab den Pfadfindern zum Schluss die Weisheit mit auf den Weg: „Wenn einem etwas nicht passt, muss man sich selbst einsetzen.“

Bildnachweis: http://www.watermann-krass.de/zur-person/
Quelle: Westfälische Nachrichten 17.02.2017

Kostenfrei den SPURBUCH Newsletter bestellen.

Spurbuchverlag: Die größte Auswahl an Büchern über die Pfadfinder- und Jugendbewegung.

 

Anzeigenwerbung /></a></div><div class=Spurbuchverlag - Pfadfinder und Jugendbewegung
Pfadfinderzentrum Baunach