Weihnachtsfeier für Asylbewerber und Flüchtlinge

Niemand verbringt Weihnachten gern auf der Flucht. Für die DPSG Pfadfinder vom Stamm Kreuzritter aus Münnerstedt war es deshalb selbstverständlich, für die Asylbewerber vor Ort eine Weihnachtsfeier auszurichten. Eine besondere Herausforderung war dabei die Beschaffung eines Weihnachtsbaumes. Ein Christbaumzüchter aus dem Spessart war schließlich zu einer entsprechenden Spende bereit. Der Baum wurde dann vor der Unterkunft von allen geschückt und gemeinsam erlebten sie dann eine sehr schöne Weihnachtsfeier. Auch wenn die Christen in Äthiopen, wo viele der Flüchtlinge herstammen, ihr Weihnachten erst Anfang Januar feiern, war es ein herzliches Zeichen des Willkommens. Die Pfadfinder haben fest vor, ihre Kontakte in diesem Jahr weiter zu intensiveren, so wollen sie gemeinsam mit den Bewohnern typisch deutsches Essen kochen oder auch Ausflüge unternehmen.

Bildnachweis: Stamm Kreuzritter DPSG
Quelle: Main Post 29.12.2014

Spurbuchverlag - Pfadfinder und Jugendbewegung