Von Warschau an die Ostsee – Die Fahrt des EPSG Stamm Baunach durch NordOstPolen

Im Anschluss an das Jubiläumslager 30-Jahre EPSG machte sich unsere Fahrtengruppe am Donnerstag, den 06.08.2015 auf nach NordOstPolen.

Unsere Reise führte uns über Warschau zum Bialowieza Nationalpark bis an die weisrussische Grenze, zu Tatarendörfern und durch die masurische Seenplatte. Auch ein Besuch auf der ehemaligen Bunkeranlage, der Wolfschanze, stand auf dem Plan, genauso wie die Besichtigung des oberländischen Kanals, eines technischen Wunderwerks aus dem 19. Jahrhundert.

Ebenso lag der größte Backsteinbau Europas, die Marienburg, auf unserer Fahrtroute. Selbstverständlich durfte ein Strandtag auf der frischen Nehrung so nah an der Ostsee natürlich nicht fehlen. Besonderes Highlight unserer Fahrt war der Besuch in Danzig, einem der wichtigsten polnischen Häfen überhaupt.

Von Danzig ging es für uns weiter zur Halbinsel Hel. Auf unserem Weg zurück nach Deutschland statteten wir dann noch der Stadt Torun einen Besuch ab, welche für ihre Lebkuchen bekannt ist. Während unserer Reise begegneten wir erneut vielen netten Menschen. Wurden u.a. auf eine Bootsfahrt eingeladen und traditionell polnisch bekocht. Wir durften bei lieben Menschen in der Scheune, im Garten und sogar im Wohnzimmer übernachten. Zehn spannende Tage liegen hinter uns, doch da Fernweh bekanntermaßen leichter zu stillen ist als Heimweh, wird die nächste Reise nicht lange auf sich warten lassen.

Gut Pfad,

Anna

 

Spurbuchverlag - Pfadfinder und Jugendbewegung