Vermischung tut der Gruppenkasse nicht gut

Da half einer wohl auch sich selbst: Der 31-jährige Vorsitzende von zwei Berliner Pfadfindervereinen soll insgesamt 67.000 Euro aus den Kassen der Vereine abgezogen und auf sein Privatkonto transferiert beziehungsweise für private Ausgaben benutzt haben. Geschehen sein soll dies zwischen März 2011 und Juni 2016 in 540 Einzeltaten. Zudem war er unerlaubt in Besitz von Pyrotechnik (Verstoß gegen das Waffengesetz). Der Angeklagte Volker L. räumte ein, es sei bei den Ausgaben zu „Vermischungen“ gekommen und räumte Mängel bei der Buchführung ein. Auch sein privater Wohnsitz  befand sich auf dem Gelände eines Pfadfindervereins, so waren die Überschneidungen erheblich. So sei gemäß seiner Darstellung wirklich ein Großteil des Geldes für die Pfadfinder aufgewendet worden. Darunter auch ein Schwangerschaftstest und die Kosten für eine Katze.

*Hüstel* Es ist in Vereinen nie und nirgendwo die Frage, dass Unterschlagung geschieht, sondern nur wann und durch wen und wie schnell man es bemerkt. Einfacher Erfahrungswert: Es verschwindet immer so viel Geld, wie da ist. Deshalb gibt es so schöne Dinge wie separate Kassenführer, welche die Ausgaben des Vorstandes zu kontrollieren haben, Vorstände, welche die Kassenführer zu kontrollieren haben und jährliche Kassenprüfungen. Wenn also im Laufe von fünf Jahren dem Vorsitzenden freie Hand gelassen wurde, dann… war das Vertrauen groß. Und im Strafverfahren müssen die Ankläger beweisen, dass das Geld nicht für die Gruppe verwendet wurde. Das gelingt aber oft nur für einen Bruchteil der verschwundenen Summe. So auch hier. Der Anzug bei C&A war augenscheinlich nicht für die Gruppe, die Schuhe auch nicht. Aber der Rest?

Und nun will natürlich jeder wissen, dass es nicht der eigene Bund war, den es diesmal „erwischt“ hat. Ich hab gegoogelt und kam zu einem Ergebnis. Wenn es stimmen sollte, war der nun Angeklagte kein kleines Licht, sondern auch im betreffenden Zeitraum in seiner Bundesführung gewesen, im Vorstand des Bezirksjugendringes und in der Redaktion der Bundeszeitschrift.

Pyrotechnik? Du meine Güte. Das war dann wohl Beifang. Wer hat die denn bezahlt? War das überhaupt sein Eigentum?

Quelle (u.a.): Berliner Zeitung 17.07.2017
SYMBOLbild: Bundeslager eines nicht-betroffenen Bundes (nämlich der EPSG).

Kostenfrei den SPURBUCH Newsletter bestellen.

Spurbuchverlag: Die größte Auswahl an Büchern über die Pfadfinder- und Jugendbewegung.

 

Spurbuchverlag - Pfadfinder und Jugendbewegung