Verletzter Fußgänger von Pfadfinder entdeckt und gerettet

Ein Besucher aus Wuppertal war auf dem Fußweg zur Schmidtburg am späten Samstagabend vom Weg abgekommen und einen Abhang hinunter gerollt. Dabei verletzte er sich so stark, dass an die Fortsetzung des Weges nicht zu denken war. Ein „zeltender Pfadfinder“ fand ihn dann am Sonntagmorgen und informierte den Rettungsdienst.

Die Schmidtburg bei Schneppenbach ist eine der ältesten und bedeutensten Burganlagen des Mittelalters im Hunsrück und nicht nur bei Pfadfindern sehr beliebt.

Quelle: Wochenspiegel 01.07.2013

Spurbuchverlag - Pfadfinder und Jugendbewegung