Ungewohnte Großfahrt

Zwei Wochen Abenteuer erlebten 15 Rover der DPSG Senden in Irland. Fest stand vor dem Abflug nur der Termin des Rückfluges, sonst nichts. Zu Fuß durch Irland, alles, was gebraucht wird, im und am Rucksack, ohne morgens zu wissen, wo man abends schläft: Für die Sendener Pfadfinder war dies nach Eigenaussage eine ungewöhnliche Art von Sommerlager. Normalerweise werde ein festes Standlager errichtet, von dem aus eine Mehr-Tages-Tour unternommen werde. Falls diese Art von Wanderlager gut angekommt, könne man das öfter mal machen, so der Stammesvorstand.

Quelle: scouting 03-07

Spurbuchverlag - Pfadfinder und Jugendbewegung