Übersicht über geplante Aktionen zum 100 jährigen Bestehen der Pfadfinder

Die UN hat die Jahre 2001 bis 2010 zur »Dekade der Kultur des Friedens und der Gewaltlosigkeit für die Kinder dieser Welt« ausgerufen. Das Jubiläumsjahr der Pfadfinder wird unter dieses Leitmotiv gestellt.

Gifts for Peace

Ziel dieser von WOSM ins Leben gerufenen Kampagne ist es, daß jeder nationale Pfadfinderverband im Jahr 2006 in seinem Land einen Beitrag zum Frieden erbringt. Drei mögliche Arbeitsgebiete werden dabei besonders berücksichtigt: Eine friedvollere Welt schaffen; Vorurteile in Frage stellen; Zu größerer Solidarität ermutigen.Das Jahr 2007

Im Jubiläumsjahr sind zahlreiche Aktionen geplant. Eine Auswahl:

• 22. Februar 2007: Thinking Day zum Geburtstag von Olave und Robert Baden-Powell

• 1. August 2007: Weltweites Versprechen bei Sonnenaufgang

• 27. Juli bis 8. August 2007: 21. World Scout Jamboree in England

• 21. bis 23. September: Kongress und Party in Berlin

• 16. Dezember 2007: Friedenslicht aus Betlehem

Thinking Day

Baden-Powell und seine Frau Olave wurden am 22. Februar geboren. Vor allem die Mädchen- und Frauenverbände feiern diesen Tag als »Thinking Day«. Geplant ist eine Postkartenaktion. Alle Pfadfinder sind eingeladen, einander Postkarten zu schreiben. Vorher können sie die Karten selbst gestalten. Geld wird auch gesammelt. Mit dem »Thinking Day Penny«, einer freiwilligen Spende entsprechend dem Lebensalter, werden Projekte der WAGGGS finanziert. Außerdem unterstützt der rdp damit das Amahoro-Projekt in Afrika: In der Region Kivusee arbeiten Scouts aus Ruanda, Uganda und dem Kongo gemeinsam für den Frieden.

Versprechen

Bei Sonnenaufgang erneuern am 1. August 2007 alle Pfadfinderinnen und Pfadfinder ihr Versprechen – weltweit. Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen soll in diesem Moment bewußt sein, daß sie zu einer weltweiten Gemeinschaft gehören. Im Herbst wird eine Arbeitshilfe erstellt, die sich mit dem Motto »Eine Welt Ein Versprechen« auseinander setzt und Anregungen gibt, das Versprechen am 1. August 2007 zu feiern.

Jubiläums-Jamboree

Zum 21. World Scout Jamboree kommen vom 27. Juli bis 8. August 2007 in England rund 45.000 Pfadfinderinnen und Pfadfinder aus mehr als 150 Ländern zusammen. Im Hylands-Park bei Chelmsford (Essex) werden sie die weltweite Gemeinschaft der Pfadfinderinnen und Pfadfinder im Jubiläumsjahr erleben. Nach derzeitigem Anmeldestand sind mehr als 2000 deutsche Pfadfinderinnen und Pfadfinder dabei. Schwerpunkt des deutschen Kontingents soll das Thema Wasser werden.

Zelten am Schloss Bellevue

Bundespräsident Horst Köhler, selbst ehemaliger Pfadfinder, wünscht sich ein Internationales Zeltlager am Schloss Bellevue. Im Park seines Amtssitzes wird vor dem Kongress ein Lager aufgebaut. Kinder, Jugendliche sowie Leiterinnen und Leiter werden gemeinsam mit Gästen aus Partnerverbänden zeigen, was heute Pfadfinden bedeutet. Horst Köhler selbst wird das Lager am Freitag, 21. September 2007, drei Stunden besuchen und mit den Teilnehmenden sprechen. Der Bundespräsident soll auch als Schirmherr für das Jubiläumsjahr gewonnen werden.

Kongreß

Die gemeinsame zentrale Veranstaltung von RdP und RDP ist ein öffentlicher Leiterinnen- und Leiterkongreß und eine Geburtstagsparty rund um das Wochenende 21.-23. September 2007. An zwei bis drei Tagen sprechen die Pfadfinder mit Politikern sowie externen Fachleuten über die Inhalte des Pfadfindens. Konkret kann es also um Frieden, Gerechtigkeit und Internationalität gehen. Auch die typische Pädagogik der Pfadfinderbewegung ist ein Thema für die Gespräche. Nicht nur reine Podiumsdiskussionen, auch aktive Workshops sind geplant. Kongreß und Party werden im Kinder-, Jugend- und Familienzentrum FEZ in Berlin Wuhlheide sein. Dort wird zugleich die Unterkunft für alle Teilnehmenden sein. Die Stiftung Pfadfinden nutzt den Kongreß als Anlaß, in Form eines Stifterempfangs und einem Charity Dinner (als Gastredner: prominente Pfadfinder) ebenfalls den Geburtstag der Pfadfinder zu feiern.

Party

Die Toten Hosen spielen zum Geburtstag der Pfadfinderinnen und Pfadfinder in Deutschland. Die Party findet als Abschluß des o.g. Kongresses statt. Eingeladen zur Party sind alle Leiterinnen und Leiter sowie Jugendliche ab 14 Jahren. Vorschläge für ein Rahmen-Berlin-Programm werden erarbeitet.

Friedenslicht aus Bethlehem

Seit 1993 verteilen Pfadfinderinnen und Pfadfindern in der Adventszeit das Friedenslicht aus Bethlehem in Europa und in Übersee. Bei Gottesdiensten holen Pfadfinderinnen und Pfadfindern das Licht ab und bringen es den Menschen als Symbol der Hoffnung auf Frieden. Es brennt in Kindergärten, Altenheimen, Krankenhäusern, auf Polizeistationen, in Asylbewerberheimen, in Rathäusern und im Bundestag. Das Licht ist Zeichen der Hoffnung und der Solidarität für alle Menschen »guten Willens«, unabhängig von Religionen und Weltanschauungen. Geplant ist, das Licht vor Weihnachten in Berlin an Bundespräsident Horst Köhler, Bundeskanzlerin Angela Merkel und Bundestagspräsident Karl Lammert zu überreichen.

Länderaktionen

In allen Ländern mit einer rdp-Struktur sind für 2007 ebenfalls regionale Aktionen geplant. In Baden-Würtemberg wird ein gemeinsames Landesjamboree der Ringpfadfinder (jedoch ohne den VCP) vorbereitet. In Rheinland-Pfalz nutzen die Pfadfinderinnen und Pfadfinder den Rheinland- Pfalz-Tag für eine Aktion. In Nordrhein-Westfalen gab es bereits eine Postkartenaktion. Außerdem sind für 2007 weitere Aktionen geplant.

(Quelle u.a.: „Pfadfinden wird 100 Jahre jung – Informationen über Aktionen, Hintergründe und Beteiligte“ rdp)

Während der gesamten Zeit wird die Öffentlichkeitsarbeit über eine gemeinsame Arbeitsgruppe der Ringe organisiert, um eine einheitliche Darstellung zu Pfadfinden sicherzustellen. Die gemeinsame Homepage www.scouting100.de präsentiert die Ringverbände gemeinsam.

Die internationale Seite www.scouting2007.org berichtet über alle mit dem Jubiläum verbundenen weltweiten Feierlichkeiten (derzeit jedoch noch ohne Informationen zu den deutschen Veranstaltungen). Zum parallel mit dem internationalen Jamboree in England stattfindendem Landesjamboree in Baden-Württemberg erfährt man mehr unter www.landesjamboree.de.

Die Deutsche Post erstellt im Mai 2007 eine Sonderbriefmarke zum Jubiläum der Pfadfinder. Der BdP hat sich selbst das Ziel gesetzt, daß jedes Mitglied am Ende des Jahres 2007 an mindestens einer Jubiläumsveranstaltung teilgenommen hat.

Auch die „Nicht-anerkannten“ Bünde nehmen das Jubiläum zum Anlaß für eigene Veranstaltungen, So setzt die Baptistische Pfadfinderschaft (BPS) beispielsweise ihr Bundeslager 2007 unter das Motto „BiPi – 100 Jahre Pfadfinder“.

Quelle: scouting 03-06

Spurbuchverlag - Pfadfinder und Jugendbewegung