Titicacasee

Über ein Jahr hat Johannes Buchen aus Niederfischbach in Bolivien gelebt und gearbeitet, tausende Kilometer entfernt von Familie und Freunden. Er hatte das Angebot des Bistums Trier zu einem sozialen Friedensdienst im Ausland angenommen. Der Pfadfinder wurde den Pfadfindern in Cochabamba, der drittgrößten Stadt des Landes, zugewiesen. Vorgeschaltet war ein vierwöchiger Spanischsprachkurs in der Hauptstadt La Paz. Während seines Aufenthaltes reorgansierte er die Bücherei, jobbte in einem Café der Pfadfinder und gab Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen Deutschunterricht.

Quelle: scouting 04-07

Spurbuchverlag - Pfadfinder und Jugendbewegung