Tattoos mit Stammesabzeichen

Am Reformationsjubiläum ihrer Landeskirche beteiligten sich auch die Pfadfinder des Stammes „Bilche“ des VCP aus Bückeburg. Ganz im Zeichen der 95 Thesen wurde überall geschrieben und gehämmert, um Verbesserungsvorschläge an einem großen Holztor anzubringen. Die Pfadfinder präsentierten sich in einer Lagerkirche mit selbstgemachter Marmelade und Tattoos mit dem Stammeszeichen (aufgetragen mit einer Airbrush-Pistole). Einen guten Tipp für ihre Standnachbarn hatten die Pfadis auch noch parat: „Gegen die Wespen verbrennen wir Kaffee.“

Quelle: scouting 03-09

Spurbuchverlag - Pfadfinder und Jugendbewegung