Starke Aktivitäten bei der PPÖ

Eine Mitteilung der Pfadfinder und Pfadfinderinnen Österreichs (PPÖ):
„An den vergangenen Wochenenden setzten die Pfadfinder und Pfadfinderinnen Österreichs (PPÖ) ganz starke Akzente mit zwei österreichweiten Treffen: Zunächst versammelten sich mehr als 600 JugendleiterInnen in St. Georgen im Attergau (15.-17. Mai), um einerseits sich selbst auf die „Abenteuer des Sommers“ vorzubereiten, an der Zukunft des Verbandes zu arbeiten und schließlich das soziale und internationale Engagement der PPÖ eindrucksvoll zu dokumentieren.

Top-Programmpunkt war die Übergabe von Euro 60.000,– an den österreichischen Verein Chay-Ya. Damit sollen Reis, Planen und Decken als Soforthilfe in das stark vom Erdbeben betroffene Tsum Valley im Himalaya geflogen werden. Das Tsum Valley ist eine der ärmsten und am stärksten betroffenen Regionen Nepals. In weiterer Folge ist der Ausbau einer medizinischen Station geplant, wie im seit zwei Jahren laufenden Projekt „Helfen mit Hand und Herz“ der PPÖ ursprünglich vorgesehen. Der Betrag wurde von den über 300 Pfadfindergruppen Österreichs in vielen Einzelaktionen erarbeitet.

Am Pfingstwochenende trafen sich dann wieder mehr als 1000 Jugendliche im Alter von 16 bis 21 Jahren (die oberste der Alterstufen innerhalb der PPÖ) und deren Jugendleiter und Jugendleiterinnen in Mautern in der Steiermark unter dem Motto „gelebte Vielfalt – gewonnene Gemeinschaft“ und setzten somit gleich einen weiteren Schwerpunkt der neuen Vision der PPÖ in die Tat um. Der Umwelt zu Liebe reiste der Großteil der Teilnehmer und Teilnehmerinnen per Zug an. Die Jugendlichen und ihre Jugendleiter und Jugendleiterinnen erlebten eines der größten Bundespfingsttreffen, das es je gab. Für sie begann das Lager Samstag Nachmittag mit einem Strategiespiel quer durch Mautern. Am Sonntag gab es für alle Teilnehmer und Teilnehmerinnen die Gelegenheit, bei individuellen Workshops Neues kennen zu lernen und ihre Fähigkeiten zu vertiefen. Das Workshop-Angebot mit 46 unterschiedlichen Aktivitäten reichte von handwerklichen, abenteuerlichen und sozialkritischen bis hin zu lustigen Themen und Schwerpunkten. Trotz ungünstigen Wetters erlebten alle Teilnehmer und Teilnehmerinnen auf dem von den Steirischen Pfadfinder und Pfadfinderinnen vorbildlich organisierten „Pfingstl“ ein tolles Wochenende, das durch die wahlbezogenen Politiker- und Politikerinnenbesuche auch einen Einblick in die Steirische Politiklandsschaft anbieten konnte.

Für weitere Spenden steht das speziell eingerichtete Spendenkonto der PPÖ zur Verfügung:
Pfadfinder und Pfadfinderinnen Österreichs
Erste Bank AG, IBAN: AT35 2011 1000 0007 5582, Swift Code:
GIBAATWWXXX Verwendungszweck: „Nothilfe Nepal + Namen“

Ergänzende Infos:
www.ppoe.at, insbesondere https://www.ppoe.at/aktionen/hhh
http://steiermark.scout.at/

Fotos auf Flickr Fotoalbum:
https://www.flickr.com/photos/scoutingdead

Quelle: OTS.at 29.05.2015

Spurbuchverlag - Pfadfinder und Jugendbewegung