Stadtklang 2015

Als Pfadfinder und Bündischer gilt es immer aufmerksam die Umwelt zu beobachten und dabei auch auf die Töne um einen herum zu achten.

Im Rahmen des Wissenschaftsjahres 2015 – Zukunftsstadt bekommt das Thema Stadtklang eine Bühne. Zehn Wochen lang sind Stadtbewohner aufgerufen, genau hinzuhören, Töne, Geräusche und Klänge mit dem Smartphone aufzunehmen und damit die Klangkarte zu befüllen. Die Karte steht ab 1. August auf www.stadtklang2015.de für das Hochladen von Tönen bereit.  Die Website informiert auch über das Hören, die urbane Geräuschkulisse und aktuelle Forschungsansätze. Experten kommen zu Wort, ebenso haben Unterhaltsames und Kurioses Platz.

Bestimmt auch ein schönes Projekt für so manches Sommerloch. Egal wo man als Gruppe hin geht kann man auch die Töne aufnehmen und so helfen dieses große Projekt zu etwas noch großartigerem zu machen.

Stadtklang2015

Das Wummern des Basses setzt Endorphine frei, das Rattern der U-Bahn vorm Fenster ist unverwechselbar und beim Feiern mit Freunden kann es auch mal laut werden: Die Geräusche der Stadt sind so besonders wie jeder einzelne ihrer Bewohner und haben Einfluss auf unsere Stimmung. Im Wissenschaftsjahr 2015 – Zukunftsstadt bekommen deshalb genau solche Klänge eine Bühne. Ab 1. August kann zehn Wochen lang jeder den Sound seiner Heimat einfangen und allen zeigen, wie unverwechselbar die eigene Stadt klingt. Mitmachen geht ganz einfach: Auf www.stadtklang2015.de den Namen der Stadt eingeben, den Ton auf der Klangkarte hochladen und mit etwas Glück tolle Preise gewinnen!

www.wissenschaftsjahr-zukunftsstadt.de

 

Spurbuchverlag - Pfadfinder und Jugendbewegung