So war das 14. Straßkirchener Seifenkistenrennen

Wie auf der Homepage der Straßkirchener DPSGer zu lesen, war ihr am Wochenende veranstaltetes Seifenkistenrennen ein voller Erfolg. Aufgrund eines Unwetters fiel zwar die für die abendliche Sonnwendfeier geplante Preisverleihung ins Wasser (die Sonnwendfeier ebenfalls), beim Rennen selbst strahlte allerdings noch die Sonne vom blauen Himmel und kurzärmelig konnten fast 100 Teilnehmer in ihren wilden und selbstgebauten Kisten auf die Piste gehen. Jeweils in Zweiergruppen ging es an die Startrampe  –  ein umgebauter Traktoranhänger gab den nötigen Anschwung. Die beste diesmal erzielte Zeit lag bei 26 Sekunden für 300 Meter, die junge Fahrerin gehörte zur Altersgruppe „bis 10 Jahre“. Beim Prominentenrennen der Bürgermeister von Straßkirchen und Irlbach hatte erstgenannter die Nase vorn, was möglicherweise, wie aus Pfadfinderkreisen zu hören war, daran lag, dass er die bessere Kiste gestellt bekommen hatte. Man ist ja Lokalpatriot. Auch der dritte Ehrengast, der Geschäftsführer von Bund Deutscher Katholischer Jugend, hatte gegen den Straßkirchener Bürgermeister keine Chance.

Hier geht es zum Bericht der Pfadfinder.

Bildnachweis: DPSG Straßkirchen (von einem vergangenen Rennen)

Kostenfrei den SPURBUCH Newsletter bestellen.

Spurbuchverlag: Die größte Auswahl an Büchern über die Pfadfinder- und Jugendbewegung.

Spurbuchverlag - Pfadfinder und Jugendbewegung