Sex sells

Nö, für die Kekse hätte er leider kein Geld da, erklärt der junge Mann. Als die beiden attraktiven „Pfadfinderinnen“ in kurzen Röckchen ihm aber für den Preis von 40 Dollar nicht nur ein Paket Kekse, sondern auch das Betrachten ihrer Brüste anbieten, legen er und seine Kumpels das Geld schnell zusammen. Der Filmmitschnitt dieses Fakes entwickelte sich zum Internethit. Zu bewundern ist er unter dem angegebenen Quellen-Link, ganz am Ende des Beitrages. Die „Pfadfinderinnen“ dürften dabei weniger echt sein, als die Kekse. Gemäß Kommentar stammen diese alten, aber originalen Pfadfinderinnenkekse von der Nichte des Kameramannes.

Quelle: Focus Netzvideoschau 23.05.2014

Spurbuchverlag - Pfadfinder und Jugendbewegung