„Sehnsucht nach dem Lichte“

Beim Treffen des Mindener Kreis (Video vom Treffen) hat Herr Zoske einen sehr interessanten Vortrag gehalten. Hier ein kleiner Teaser zu seinem Buch „Sehnsucht nach dem Lichte“. Pastor Dr. phil. Robert M. Zoske, geboren 1952 in Schleswig-Holstein, schrieb dieses Buch, nachdem er im Nachlass der Scholls mehrere Gedichte von Hans Scholl fand, in denen er die Beziehung zu Gott schildert und seine Gefühlswelt offenlegt.

„Warum widerstand Hans Scholl?“ steht auf dem Buchrücken. Laut Pastor Dr. phil. Robert M. Zoske sagte H. Scholl in einem Verhör, dass er mit seinem Tod gerechnet habe. Also „warum widerstand Hans Scholl?“ Diese Frage wird ausführlich unter neuen Gesichtspunkte aufgerollt und versucht mit der religiösen Entwicklung Scholls zu erklären.

Auf der Sommertagung des Mindener Kreis 2017 stellte er in einem gut einstündigen Vortrag sein Buch vor und legte die seiner Meinung nach sechs Hauptargumente dar, warum Hans Scholl in den Widerstand ging. Bemerkenswert hierbei ist, dass Pastor Dr. phil Robert M. Zoske sein gut 800 Seiten umfassendes Werk so komprimieren konnte, dass es in den zeitlichen Rahmen passte, aber man dennoch gedankliche Verknüpfungen zwischen den Themen schlagen konnte, sodass man nicht das Gefühl hatte, dass der Autor etwas wichtiges auslässt. Während des Vortrags im Rittersaal der Burg Stahleck hörten alle Anwesenden gespannt zu. Auch wenn einige von ihnen vielleicht sogar noch Zeitzeugen waren, habe es bestimmt auch für sie neue Erkenntnisse über die Motivation von Hans Scholl.

Jeder, der sich für den Widerstand gegen Hitler und die Zeit des Nationalsozialismus interessiert sollte sich einmal mit diesem Buch auseinandersetzen.
„Sehnsucht nach dem Lichte“ von Robert M. Zoske ist erschienen im Herbert Utz Verlag, hier geht es zur Bestellung.

Anzeigenwerbung /></a></div><div class=Spurbuchverlag - Pfadfinder und Jugendbewegung