Tags

Verwandte Artikel

Share

Scouting-Redaktion: Verschüttet bei Besuch eines Fairtrade-Marktes

Es hätte der Höhepunkt ihres diesjährigen Betriebsausfluges werden sollen und kostete beinahe ihr Leben: Beim gemeinsamen Besuch eines Fairtrade-Marktes in Waldeck (Nordhessen) schlug eine Bombe des Modells „Mark 83“ auf einem benachbartem Acker ein – die gesamte Redaktion der Scouting wurde verschüttet. Nur vom stellvertretendem Chefredakteur „Einstein“ ragte noch der Kopf heraus (Abbildung ähnlich), der Chef Online „Obers“ gilt seither allerdings als vermisst, für ihn besteht nach Einschätzung des Chefredakteurs Pauli keine Hoffnung mehr.
Vorausgegangen waren dieser Katastrophe erhebliche transatlantische Verstimmungen. Wie der „eisbecher“ bereits berichtete, wurde vor etwa einem Monat der „Neowandervogel Royal“ völlig unerwartet vom US-Präsidenten Donald Trump zur amerikanischen Staatsjugend erklärt. Wie Trump in einer wieder einmal denkwürdigen Ansprache verkündete: „Das ist ein denkwürdiger Moment. Meine Enkel werden noch davon sprechen. Jeder wird es hören. Es ist fantastisch. Diese Jungs, großartig.“ Gut informierte Quellen aus dem Umfeld des Burgtoten berichteten hingegen, dass nicht der Slogan „Make Bündisch Great again„, sondern die blondbezopfte Perücke eines der Mitglieder des Neowandervogel Royal im Bewerbungsvideo den Ausschlag gegeben habe . Hierzulande ist die peinliche Truppe ja bislang eher durch ihr T-Shirt „Wir kothen Schwarz“ oder ihre FM-Gedächtnisbrille bekannt. Doch wie Trump darlegte, verbindet sie mehr als nur ein Slogan: „Der beste Slogan! Großartig! Sensationell! Super Pfadfinder!“ sondern zudem teilen Trump und der Neowandervogel Royal alle bis auf gerade einmal vier Buchstaben (T, u, m, p).

Wie die Zeitschrift HERO(ld) unter Bezug auf ein Interview mit Fritz-Michael Schultze („FM“) berichtete, soll dieser die neue amerikanische Staatsjugend mit den Worten „Da steht mir sogar die Hippiebewegung näher, als diese amerikanischen Pfadfinder“ bedacht haben. Die Folgen sind inzwischen allgemein bekannt und waren verheerend. In einem Präventivschlag wurde eine Mark 83 auf Waldeck in Nordhessen abgeworfen. Dort vernichtete der Einschlag den oben genannten Fair-Trade-Markt. Seither sind Gerüchte kaum noch einzudämmen, nach denen sich diese Aggression eigentlich gegen FM richtete („Fake Person!“), der sich zu jedem Zeitpunkt bei einer schönen Tasse Pfefferminztee im Wohnzimmer seiner Unterkunft auf Burg Waldeck im Hunsrück befand (und immer noch befindet). Er übersandte der Redaktion der Scouting unterdessen Genesungswünsche. Der Neowandervogel Royal wollte sich nicht zu den Vorwürfen äußern. Donald Trump verlautbarte: „Schrecklich, was gestern in Schweden geschehen ist. Ich werde eine Mauer bauen. Kein Pfadfinder oder Bündischer darf Schweden für die Dauer eines Jahres betreten!“ Der Neowandervogel Royal benannte sich daraufhin in „No-Wandervogel Royal“ um, um seine bedingungslose Solidarität zu ihrem ersten Führer zu bekunden und soll bereits dabei gesichtet worden sein, wie sie die Ladenhüter-Hutmodelle von Ivanka, der Tochter Trumps, auftragen. Der optische Unterschied zu vorher fällt allerdings kaum ins Gewicht.

Bildnachweis: unter Verwendung von Sean Mac Entee, flickr, cc.

Spurbuchverlag - Pfadfinder und Jugendbewegung