Schweizer Pfadfindermädchen schwer verletzt

Die zwölfjährige Pfadfinderin befand sich mit ihrer Gruppe auf einer Übung an der Ruine Bärenfels bei Duggingen /CH. Dort stürzte sie am vergangenen Samstag aus noch ungeklärten Ursachen 20 Meter tief über eine Felswand ab. Per Rettungshubschrauber wurde sie in eine Klinik gebracht. Die Polizei ermittelt. Das ist leider nicht der erste schwere Unfall bei der Pfadi Schweiz, die viel mit unfallträchtigen Abseil-Übungen, Bergwanderungen und selbstgebauten Seilbahnen arbeitet.

Quelle: Südostschweiz.ch 25.05.2014
Bildnachweis: Polizei BL. Das Bild zeigt die betreffende Felswand.

Anzeigenwerbung /></a></div><div class=Spurbuchverlag - Pfadfinder und Jugendbewegung