Buchvorstellung: Die heilige Wüste...

Dies ist die Geschichte eines weißen Jungen in den Weiten des australischen Nordens. Chris, der sich unvorsichtigerweise von dem steckengebliebenen Jeep seines Bruders entfernt hat, zieht, um zu überleben, mit einer Gruppe von Aborigines. In dieser Gruppe der „letzten Überlebenden der Steinzeit“ trifft er auf den Jungen Kindu. Er lernt dessen Mut und Freiheit kennen, er begleitet ihn auf der Jagd, steht mit ihm die traditionellen Riten durch, teilt Entbehrungen und Gefahren mit ihm. Bei einem erneuten Kontakt mit der westlichen Zivilisation entdeckt Chris den furchtbaren Völkermord, den die Weißen im Namen von schmutzigen Geschäften und unsinnigen Vorurteilen gegen seine Freunde organisieren. Wird er, in die Zivilisation zurückgekehrt, den Seinen noch ins Gesicht schauen können? Die Spurbücher (im französischen Original Signe de Piste) sind erfolgreiche Abenteuerbücher verschiedener Serien, die seit 1937 erschienen sind. Insgesamt wurden bislang knapp 500 Titel veröffentlicht, die meist von den Erlebnissen und Fahrten bündischer Pfadfinder handeln. Der Spurbuchverlag hat sich der Neuauflage dieser Klassiker angenommen. Eric Lesprit Die heilige Wüste (Band 1 der Spurbücher) 224 Seiten | Softcover | 13,5 x 20,5 cm 14,50 € | A: 14,90 € ISBN 978-3-88778-000-5 Hier geht es zur Bestellung Kostenfrei den SPURBUCH Newsletter bestellen. Spurbuchverlag: Die größte Auswahl an Büchern über die Pfadfinder- und...

Buchvorstellung: Die Bande der Ayacks...

Die Geschichte spielt im „Verlorenen Land“. Schwer zu sagen, wo dies genau liegt. Aber wenn man dem Autor glauben darf, unterscheidet es sich nur wenig von anderen Landstrichen. Doch der Schrecken ist über Malajac gekommen. Zwei rivalisierende Gruppen versuchen die Interessen der Jugendlichen gegenüber den Bürgern durchzusetzen. Wer wird Erfolg haben, die Bande der Ayacks oder jene, die nichts zugeben, nichts begreifen, nichts verändern wollen? Ein Buch von beißender Aktualität. In Frankreich wurde es verfilmt, das Buch erreichte eine Millionenauflage. Jean-Louis Foncine Die Bande der Ayacks (Band 7 der Spurbücher) 240 Seiten | Softcover| 14 x 21 cm 14,50 € | A: 14,90 € ISBN 978-3-88778-006-7 Hier geht es zur Bestellung.   Kostenfrei den SPURBUCH Newsletter bestellen. Spurbuchverlag: Die größte Auswahl an Büchern über die Pfadfinder- und...

Buchvorstellung: Der Pfad des Mutes...

Der Pfad des Mutes führt über die Berge und Wälder der nördlichen Tschechei. Er ist eine Art Prüfung für Jungen eines Ferienlagers. Einen Tag und eine Nacht müssen sie sich allein im Gebirge zurechtfinden. Pavel wird auf seinem Weg von einem verheerenden Wirbelsturm überrascht. Im Talgrund zerschellt ein Kleinflugzeug… Das Unglück stellt Pavel auf eine harte Probe. Autor: Milos Zapletal ISBN 978-3-88778-015-9 196 Seiten Format: 14 x 21 cm Sprache: deutsch 1. Auflage, mit Zeichnungen von Gustav Krum, Hardcover Hier geht es zur Bestellung.   Kostenfrei den SPURBUCH Newsletter bestellen. Spurbuchverlag: Die größte Auswahl an Büchern über die Pfadfinder- und...

Buchvorstellung: scouting-Jahrbuch 2014...

Das 30. Jubiläum der Zeitschrift scouting. Auch in 2014 behandelte die Redaktion die wichtigsten Ereignisse der Pfadfinder- und Jugendbewegung des Jahres. Aus dem Inhalt: Vierzig Morgen in Albanien, KPE in Jerusalem, BdP Stamm Wildwasser in Rumanien, KPE auf Mallorca, in den Pyrenäen, in Marokko, Taunuspfadfinder in Finnland, 100 Jahre Tiroler Pfadfinder, Bundeslager (VCP, Royal Rangers), Scoutingtrain 2014, Deutschlands Singewettstreite, Abgebrannte Pfadfinderheime – Chronologie des Schreckens, 30 Jahre Weinbacher Wandervogel, Burg Ludwigstein: Ein Jahr „Betreten“ verboten und der Dialog der Bünde sowie Beiträge zu Wissenschaft und Pädagogik und der Geschichte der Pfadfinder- und Jugendbewegung. scouting Jahrbuch 2014 180 Seiten | Hardcover | 22 x 24,5 cm 23,80 € | A: 24,40 € ISBN 978-3-88778-431-7 Hier geht es zur Bestellung. Kostenfrei den SPURBUCH Newsletter bestellen. Spurbuchverlag: Die größte Auswahl an Büchern über die Pfadfinder- und...

Gedenktag: Jean-Claude Alain

Jean-Claude Alain, bürgerlich eigentlich Jean Lionel Léopold, verstarb heute vor neun Jahren im Alter von 92 Jahren. Er war der Gründer des französischen Teils der Scouts d’Europe im Jahr 1958. Zudem schrieb er unter den Pseudonymen Alain Tersen, Jean-Marie Dooz, Bernhardt Walbach und anderen für den französischen „Signe de Piste“-Verlag. Seine „Pfadfinderkarriere“ begann in Paris, wo er eine Gruppe von russischen Exilpfadfindern (RSNA) gründete. Nachdem er 1954 in Österreich Europa-Scouts kennengelernt hatte, wendete er sich dieser Organisation zu und trug mit zur Gründung der Fédération du Scoutisme Européen bei. Alain war orthodoxer Christ und Anhänger des traditionellen Pfadfindertums und eine recht umstrittende Person. Hier geht es zum französischen Scoutopedia-Eintrag. Von Jean-Claude Alain ist im Spurbuchverlag erschienen: …und wurden doch Freunde.   Kostenfrei den SPURBUCH Newsletter bestellen. Spurbuchverlag: Die größte Auswahl an Büchern über die Pfadfinder- und Jugendbewegung....