Vortrag Deutsche Jugendbewegung – auch philatelistisch...

Viele haben vielleicht schon einmal die Begriffe Jugendbewegung, Wandervogel, bündische Jugend, Pfadfinder gehört. Eventuell gehörte man oder gehört solch einer Gruppierung an. Die Deutsche Jugendbewegung ist ein Phänomen des ausgehenden 19. Jahrhunderts und besteht über alle geschichtlichen Ereignisse der letzten gut 100 Jahre hinweg immer noch fort. Der Referent versucht in einem Streifzug durch diese Zeit anhand von Ansichtskarten, Fotos, Belegen, Vignetten etc. das Thema „Deutsche Jugendbewegung“ zu erläutern. Die Philatelie kann hier nur einen Teilbereich abdecken. So gab es den ersten Pfadfindersonderstempel in Deutschland erst 1956 und die erste deutsche Pfadfindermarke erschien 1961. Briefmarken-Sammler-Verein Remscheid 1935 e. V. Deutsche Jugendbewegung – auch philatelistisch Ein Streifzug Vortrag Donnerstag, 18.10.2018 ab 19.00 Uhr Bürgerhaus Süd, Auguststr. 24, 42859 Remscheid Kostenfrei den SPURBUCH Newsletter bestellen. Spurbuchverlag: Die größte Auswahl an Büchern über die Pfadfinder- und...

Remscheider DPB-Pfadfinder übernehmen Stolperstein-Pflege...

Bislang kümmerte sich Johann Max Franzen um die Stolpersteine in Remscheid, doch altersbedingt möchte er kürzer treten und teilte dies u.a. den Remscheider Schulen mit. Auf diesem Wege erhielt auch ein Mitglied des Deutschen Pfadfinderbundes (DPB) aus Remscheid Kenntnis von der möglichen Patenschaft für Stolpersteine und fragte per E-Mail an, ob es möglich wäre, die Patenschaft für einige Steine, welche in der Umgebung des Gruppenhauses befindlich sind, zu übernehmen. Zur Patenschaft gehört vorrangig die zweimalige Reinigung pro Jahr. Johann Max Franzen war wohl erfreut, die Anfrage zu lesen. Einer Zeitung verkündete er, das wäre das erste Mal, dass ein junger Mensch von sich aus angefragt hätte. Die Älterengruppe der Pfadfinder übernahm schließlich die Patenschaft über ein Dutzend Stolpersteine. Die meisten der Pfadfinder sind etwas über 18 Jahre alt. Bild: Dieser Stolperstein für Robert Oelbermann befindet sich selbstverständlich nicht in Remscheid, sondern auf dem Gelände der heutigen Arbeitsgemeinschaft Burg Waldeck im Hunsrück (wikimedia). Quelle: Remscheider General-Anzeiger 22.03.2018...

Spendenaktion zu Gunsten der Fischerhütte...

Die Fischerhütte ist seit 20 Jahren das Heim der Remscheider Gruppen des Deutschen Pfadfinderbundes (DPB). Die Hütte ist für sie der ideale Ort. Aufgrund der Lage der Hütte, im Tal zwischen Remscheid/ Solingen und Wermelskirchen, und den Bachläufen vor der Tür ist es dort allerdings immer feucht und die Möbel im Haus leiden unter der hohen Luftfeuchtigkeit. Damit die Gruppen, die das Haus auch für Wochenendfahrten nutzen, eine Kochmöglichkeiten haben, braucht die Hütte natürlich auch eine Küche. Nach mehreren Versuchen mit klassischen Küchen mit Holzkorpus, würden die Pfadfinder nun gerne feuchtigkeitsresistente Elemente und einen freistehenden Herd einbauen, um sich dauerhaft gegen ein Feuchtigkeitsproblem der Küchenmöbel zu wappnen.Zwecks Finanzierung beteiligt er sich bei einem Voting der Stadtsparkasse Remscheid. Die Pfadfinderinnen und Pfadfinder des DPB freuen sich über zahlreiche Stimmen! Es heißt allerdings zügig sein, denn die Abstimmung läuft nur noch bis 31. Oktober. Bild: Küche derzeit. Kostenfrei den SPURBUCH Newsletter bestellen. Spurbuchverlag: Die größte Auswahl an Büchern über die Pfadfinder- und Jugendbewegung....

Prägendes Erlebnis

Wenn von 32 möglichen Personen 26 teilnehmen, ist das eine hervorragende Quote. Mein Abitreffen kriegt das nicht hin. Aber ihr Lager in Andorra vor 50 Jahren haben die Georgspfadfinder der katholischen Kirchengemeinden St. Marien und St. Suitbertus aus Remscheid ganz offensichtlich nie vergessen. Der Remscheider Generalanzeiger berichtete von bleibenden Erinnerungen und der Wiedersehensfreude bei dem Treffen nach 50 Jahren. Welche Fahrt, welches Lager würdet ihr gern wieder aufleben lassen? Ich fürchte, ich könnte mich nicht entscheiden. Bildnachweis: Wikipedia (Flagge von Andorra) Kostenfrei den SPURBUCH Newsletter bestellen. Spurbuchverlag: Die größte Auswahl an Büchern über die Pfadfinder- und...

DPB Remscheid freut sich über Spende...

Wie die Stadtsparkasse Remscheid berichtete, fand am 28. November ihre Siegerehrung zum diesjährigen Online-Spendenvoting in einer kleinen Feierstunde in der Hauptstelle statt. Insgesamt konnten sich die Vereine, Schulen und Institutionen über 14.000 Euro freuen. Darunter auch die Remscheider Pfadfindergruppe des Deutschen Pfadfinderbundes (DPB) mit ihrem „Pfadfinder im Hammertal e.V.“, die sich recht herzlich für die für sie getätigten „Votes“ bedankten. Das Geld werden sie für den Erhalt und die Sanierung ihres Pfadfinderheimes verwenden. Quelle/Bildnachweis: Stadtsparkasse Remscheid 29.11.2016 Kostenfrei den SPURBUCH Newsletter bestellen. Spurbuchverlag: Die größte Auswahl an Büchern über die Pfadfinder- und...