Royal Rangers Lager bei Castell

Wie die Zeitschrift in Franken ausführlich und positiv berichtete, verbrachten 275 Kinder und Jugendliche ab neun Jahren aus Bayern ihren Ferienstart ohne Handy und Laptop, dafür mit Gott, Kompass und Axt im Landeslager der Royal Rangers. „Fast wie früher.“ Der Autor des Artikels lässt nicht nur die gestandenen Pfadfinder zu Wort kommen, sondern auch den Nachwuchs. Und er ist erstaunt: „Seltsamerweise“ äußern sich die Teenies nämlich ganz ähnlich postiv, wie ihre Leiter: „Ich finde das gut, dass man mal nicht ständig aufs Handy schaut, sondern sich normal unterhält“, meinte beispielsweise die 13-jährige Franziska aus Schweinfurt. Quelle: in Franken, 02.08.2018 Kostenfrei den SPURBUCH Newsletter bestellen. Spurbuchverlag: Die größte Auswahl an Büchern über die Pfadfinder- und Jugendbewegung....

1300 Royal Rangers auf der Nordalb...

Landeslager der Royal Rangers aus Baden-Württemberg nahe Deggingen: Eine buntes Bild der Völker. Mongolen, Amerikaner, Trojaner, Tuareg: Alle mit dazugehörigen impostanten Bauten, wie man es von den Royal Rangers halt gewohnt ist. Das Lager ging bis vergangenen Freitag. Quelle: NWZ Südwest-Presse 16.06.2017 Bild: Aus dem Archiv: Bundescamp der Royal Rangers Kostenfrei den SPURBUCH Newsletter bestellen. Spurbuchverlag: Die größte Auswahl an Büchern über die Pfadfinder- und...

Weltrekord mit Schokoladenfondue

Mit 155 kg Schokolade, 200 kg Obst und einer 130 m langen “Fonduerinne” haben die fast 2000 Teilnehmer des „Wurzl14“ genannten Internationalen Landeslager der Salzburger Pfadfinderinnen und Pfadfinder Österreichs nach eigener Aussage heute „mindestens einen Weltrekord“ aufgestellt – zumindest den für die am meisten mit Schokolade bekleckerten Pfadfinder auf einem Haufen. Viele lustige Fotos davon gibts auf der...

Pfadfinder leben positive Werte

„Pfadfinder haben keine Orientierungsprobleme. Mögen andere leidenschaftlich über ‚Werte‘ diskutieren – Ihr Pfadfinderinnen und Pfadfinder lebt sie.“ Dies betonte Landeshauptmann Dr. Wilfried Haslauer, gestern, Montag, 4. August, in seinen Grußworten an die Teilnehmerinnen und Teilnehmer des vierten internationalen Landeslagers der Salzburger Pfadfinder und Pfadfinderinnen im Bad Hofgasteiner Ortsteil Wieden. „Ihr alle könnt stolz darauf sein, Pfadfinderinnen und Pfadfinder zu sein; stolz darauf, einer seit mehr als 100 Jahren weltweit vorbildhaften, großen und großartigen Gemeinschaft anzugehören, stolz auf all das viele Gute, das Ihr in Eurer Pfadfinderzeit gelernt und an andere weiter gegeben habt. Und Ihr sollt wissen, dass umgekehrt auch wir sehr stolz auf Euch sind, auf Euch und auf Euren unverwechselbaren und auch unverzichtbaren Beitrag zu einer positiven, aktiven, traditionsbewussten und zugleich optimistisch zukunftsgewandten Jugendkultur“, sagte der Landeshauptmann. „Jugendlager bedeuten Abenteuer, Gemeinschaft, Naturerlebnisse und viel Arbeit. Auch ich habe in meiner Jugend spannende Tage in der Jugendarbeit verbracht, konnte meine eigenen Grenzen ausloten und Zusammenhalt erfahren. Was Ihr hier auf die Beine stellt und lernt, ist für Eure Zukunft wertvoll und prägend. Ich danke allen Pfandfinderinnen und Pfadfindern für ihr tolles Engagement. Eine Großveranstaltung wie dieses internationale Landeslager gelingt nur gemeinsam“, so Jugendreferentin Landesrätin Mag. Martina Berthold. „Wurzl 14“ ist das fünfte internationale Landeslager in Salzburg, an dem rund 2.000 Kinder und Jugendliche teilnehmen. Das erste dieser Landeslager fand 1977 unter dem Namen „Salala“ in Mattsee statt, 1987 folgten „Pinzga“ in Niedernsill, 1997 „Samson“ in Tamsweg und 2001 „Jamboree“ in St. Gilgen. s167-60 Bildnachweis: LMZ/Neumayr/MMV Bildunterschrift: Eröffnung des Pfadfinderlagers Wurzl?14 in Bad Hofgastein. Pfadfinderpräsident Hans Georg Kepplinger mit Landesrätin Mag. Martina Berthold und Landeshauptmann Dr. Wilfried Haslaue Quelle: Landes-Medienzentrum des Landes Salzburg...

VCP Landeslager

Mit dem Motto »inti suyo – Volk der Sonne« befaßte sich das diesjährige VCP-Landeslager auf dem Schachen in Münsingen-Buttenhausen mit der Geschichte der Inka. Den 1000 Jugendlichen aus mehr als siebzig Ortsgruppen des VCP sowie Pfadfindern aus sechs Gastländern wurden neben Lagerfeuerabenden, Sporttagen und Planspielen auch Kanufahrten auf der Lauter und Ausflüge ins Münsinger Freibad geboten. Im Mittelpunkt standen aber die Workshops zur Vorbereitung des großen Sonnenfestes. Quelle: scouting...