Buchvorstellung: Oss Kröher 90 Jahre...

Am 17. September 2017 hat Oskar Kröher, Oss, der bekannte Volkssänger, Liederdichter, Protestsänger, Chansonnier, Komponist und Naturschützer aus Pirmasens sein neunzigstes Lebensjahr vollendet. Aus diesem Anlass widmete ihm der „Mindener Kreis e.V.“ dieses Heft. Es startet mit einer Würdigung von Jürgen Reulecke, in der er – ausgehend vom „Daimon“ aus Goethes „Urworten orphisch“ – fünf „wachsende Ringe“ in Oskar Kröhers langem Leben, beginnend mit dem 17. September 1927, aufzeigt. Anschließend hält Eckard Holler eine Lobrede auf den Jubilar. Daran schließt Fritz Schmidt an mit Ausführungen über den „Sänger und Connaisseur“. Der Verlauf des langen Lebens von Oss wird sodann beschrieben von Eberhard Schürmann, der den Schwerpunkt der Darstellung auf die familiäre Herkunft von Oss sowie seine Jugend und die Erlebnisse in Kriegs- und Nachkriegszeiten legt. Helmut König, der ausgewiesene Experte des bündischen Gesangs, rezensiert dann die Gesamtausgabe der von Hein & Oss besungenen siebzehn CDs. Klaus Hinkel, ein Weggefährte von Oss‘ Jugendzeit in Pirmasens und Begründer des Spurbuchverlags, gewährt einen kurzen Rückblick auf vergangene Zeiten, und anschließend kommen Mitglieder des Maulbronner Kreises sowie verschiedene frühere und jetzige Laudatoren der Sangeskunst von Hein & Oss zu Wort. Abschließend wird ein neuer Beitrag des Naturschützers Oskar Kröher über den Uhu aus der „Pirmasenser Zeitung“ vom April 2017 nachgedruckt. Zahlreiche Fotos und Illustrationen runden das so entstandene vielschichtige Bild des Jubilars ab. Mindener Kreis Oss Kröher 90 Jahre 152 Seiten | Softcover | 14,8 x 21,0 cm [D] 16,80 € ISBN 978-3-88778-514-7 Hier geht es zur Bestellung. Kostenfrei den SPURBUCH Newsletter bestellen. Spurbuchverlag: Die größte Auswahl an Büchern über die Pfadfinder- und Jugendbewegung....

Herzlichen Glückwunsch, Jürgen Reulecke!...

Am heutigen Tage, dem 12. Februar, feiert Jürgen Reulecke seinen 78. Geburtstag. Er ist deutscher Historiker und emeritierter Professor (zuletzt an der Justus-Liebig-Universität Gießen). Zu seinem Forschungsschwerpunkt gehört die Geschichte der deutschen Jugendbewegung. Vielen ist er von seiner Mitwirkung an der „Fachtagung Pfadfinden“ bekannt oder von der  Ringvorlesung „Jugendbewegung – Protest und Mythos“ der Universität Kassel zum 100. Jahrestag des Meißner-Treffens . Auch scouting wünscht alles Gute zum Geburtstag! Bildnachweis: Jürgen Reulecke beim Mindener Kreis 2016   Kostenfrei den SPURBUCH Newsletter bestellen. Spurbuchverlag: Die größte Auswahl an Büchern über die Pfadfinder- und...

Einladung zur Podiumsdiskussion

Eine Mitteilung des Bergischen Geschichtsvereines: „Liebe Freundinnen und Freunde des Mindener Kreises, am 12. Februar 2015 wird JÜRGEN REULECKE 75 Jahre alt. Der Bergische Geschichstverein nimmt diesen Geburtstag zum Anlass, >einige Impulse seiner historischen Forschungen aufzugreifen und zu diskutieren<. Auch die Freundinnen und Freunde des Mindener Kreises sind eingeladen, an der Podiumsdiskussion am 27. Februar 2015, dem sich daran anschliessenden Empfang zu Ehren Jürgen Reuleckes im Foyer des Tagungshauses (Missionsstrasse 9, 42285 Wuppertal) und an der Tagung am 28. Februar 2015 teilzunehmen. Der Organisator der Veranstaltungen, Dr. Stephen Pielhoff, Beiratsmitglied im Bergischen Geschichtsverein, Abteilung Wuppertal, hat uns ausdrücklich dazu eingeladen. 2010 hat Stephen Pielhoff im Klartext Verlag Jürgen Reulecke: Bergische Miniaturen – Geschichten und Erfahrungen herausgegeben. Das Buch ist noch zu erwerben. Broschiert, 349 Seiten, ISBN-13: 9783837503128, € 10,95 „Geschichte“ besteht nicht nur aus großen Ereignissen und Umbrüchen, den allgemeinen Prozessen und Strukturen zwischen Kontinuität und Wandel, sondern nicht zuletzt auch aus dem Zusammenwirken vieler mehr oder weniger alltäglicher Geschichten, die immer wieder neue Menschen bei ihrem Kommen und Gehen in ihrer jeweiligen „Zeitheimat“ erlebt haben. In diesem Sinne liefern die „Bergischen Miniaturen“ deshalb keine „Meistererzählung“ aus einer einzigen Perspektive, sondern eine bunte Mischung exmplarischer Geschichten konkreter Menschen vom Ende des 18. Jahrhunderts bis in die Gegenwart am Beispiel jener „Pionierregion“, in der mit am frühesten in Deutschland die „Moderne“ ihren zwiespältigen Einzug hielt. Es grüßen Eberhard Schürmann und Horst Zeller.“ Prof. Dr. Jürgen Reulecke ist ist ein deutscher Historiker und emeritierter Professor. Einer seiner Forschungsschwerpunkte ist die Sozialgeschichte, insbesondere auch die Beleuchtung der Jugendbewegungen. Der mindener kreis ist ein Zusammenschluss von Angehörigen der Vor- und Nachkriegsjungenschaften. Viele Angehörige des mindener kreis engagieren sich auch in zahlreichen Pfadfinderbünden. Bildnachweis: Jugendburg...