Pfadfinderhaus und Zeltplatz Fornbach...

Die Anlage wurde vom Förderverein und den Pfadfindern der DPSG Neustadt in achtjähriger Bauzeit in Eigenleistung errichtet und im Oktober 1989 eingeweiht. Finanziert wurde das Projekt fast ohne öffentliche Mittel durch Altkleider- und Altpapiersammlungen, die speziell für diesen Zweck seit 1976 jährlich bis zu fünfmal durchgeführt wurden. Die Anlage ist für Selbstversorgergruppen eingerichtet, kann aber auch mit Komplettversorgung gebucht werden! Sie befindet sich auf einem 7000 m² großen Grundstück am Rande des Dorfes Fornbach. Der Platz ist sehr schön am Waldrand gelegen, Durchgangsverkehr gibt es keinen. Vier- bis fünfmal täglich besteht Busverbindung nach Rödental und Coburg. Einkaufsmöglichkeiten bestehen ebenfalls ausreichend in den nahe gelegenen Städten Neustadt, Rödental und Coburg – Bäcker bieten Lieferservice! Haus und Zeltplatz übergibt euch Frau Rose aus Weißenbrunn, vor Ankunft bitte vorher kurz anrufen! Von Frau Rose könnt ihr auch preisgünstig Getränke (+ Biergarnituren) und Essen beziehen. Wenn ihr mit PKW oder Bus anreist, steht auf dem Gelände ausreichend Parkraum sowie ein Wendeplatz für den Bus zur Verfügung. Eingerichtet sind Haus und Zeltplatz mit allem, was den Aufenthalt angenehm macht. Für das Haus sind Bettbezüge, Betttuch/Schlafsäcke, Geschirrtücher sowie Toilettenpapier mitzubringen! Ein Internetzugang ist kostenlos vorhanden. Internetseite des Hauses. Kostenfrei den SPURBUCH Newsletter bestellen. Spurbuchverlag: Die größte Auswahl an Büchern über die Pfadfinder- und...

Tiptop: Das Rödenthaler Pfadfindergelände...

Einen großen Bericht widmet „InFranken.de“ dem Geländer der Coburger Pfadfinder in Rödenthal / Fornbach. Ehemalige DPSG-Pfadfinder hatten sich 1980 die Entstehung initiiert. Im Lauf der Jahre ist auf dem über 7000 Quadratmeter großen Grundstück eine hervorragende Anlage mit einem Pfadfinderheim, einem außergewöhnlichen Zeltplatz sowie Grill- und Versammlungsplätzen entstanden. Bei der Pflege und Instanthaltung ist die Älterenschaft immer wieder gefordert. Der Zeltplatz trägt sich selbst. Durch ihr Engagement der Pfadfinder bei Kleidersammlungen ist es zudem möglich, die Tschernobyl Kinderhilfe Neustadt zu unterstützen. Für vier Wochen sind dann Kinder aus der Ukraine auf dem Platz untergebracht, der Pfadfinder-Förderverein trägt dabei rund 70 Prozent der Unterbringungskosten. Bildnachweis: www.pfadfinderhaus-fornbach.de Quelle: In Franken 13.04.2015 Spurbuchverlag: Die größte Auswahl an Büchern über die Pfadfinder- und...