Nach der Sauna ab in den Fluss

Tiefster Winter und verfroren? Kein Problem für die Schweizer Pfadi aus Erstfeld. Direkt an dem Flüsschen Reuss errichteten sie aus Zeltbahnen, Wolldecken, Sand, Stroh und Holz ihre eigene Wellness-Anlage. Sie umfasste neben zwei Sauna­kabinen auch zwei Sprudelbäder. Wem dann doch zu heiß wurde, konnte zur Abkühlung in den Fluss springen. Die Idee zum Wellness-Event entstand vor drei Jahren beim Sommerlager und findet seither alljährlich statt. Quelle: scouting 01-10...