Royal Rangers helfen elternlosen ukrainischen Kindern...

Um das Leiden elternloser ukrainischer Kinder zu lindern, die unter unvorstellbaren Umständen ihr Zuhause und ihre Familie verloren haben, haben die südhessischen Stämme der Royal Rangers in der Kleinstadt Ivanichi in der Ukraine ein Grundstück gekauft und dort ein Kinderheim errichtet. Mittlerweile ist das Haus fertig gestellt – zur Einweihung fuhr eine Delegation von 41 jungen Rangern aus Südhessen in die 4000-Seelen-Stadt in der Westukraine. 30 Kinder können in dem neuen Kinderheim aufgenommen werden; zudem wird auch eine Sozialstation eingerichtet, die auch andere bedürftige Kinder einmal täglich mit einer warmen Mahlzeit versorgt. Ebenso wird eine Kleiderkammer eingerichtet. Quelle: scouting...

Bundespfingsttreffen der PPÖ

Das Bundespfingstreffen von 500 Ranger und Rovern der Pfadfinderinnen und Pfadfinder Östereichs (PPÖ) fand dieses Jahr auf der Wiener Donauinsel statt. Das Lager mit dem Motto „Grenzen-los 2008“ stand unter dem Schwerpunkt der weltweiten Verbundenheit und der Auseinandersetzung mit anderen Kulturen. Jede teilnehmende Pfadfindergruppe stellte ein Land vor, welches sie in einer Darbietung und in einer Ausstellung präsentierten. Der Reingewinn des Lagers floss in ein Entwicklungshilfeprojekt. Quelle: scouting...

Mülleimer zu verkaufen

Emilia und Anne, zwei Freiwillige vom Stamm Kelten des BdP, sind derzeit in Kpalimé, der drittgrößten Stadt von Togo, tätig. Dort fiel ihnen auf, daß keinerlei Müllentsorung existiert. Zusammen mit der Hilfsorganisation „Campagne des Hommes“ erreichten sie, daß von ihnen aufgestellte Mülleimer von der Stadtverwaltung entsorgt werden würden. Jetzt fehlen nur noch die Mülleimer. Sie schlagen vor, auf den Gruppenstunden symbolische Mülleimer zu basteln und in der heimischen Fußgängerzone zu verkaufen. Für je 25 € kann in Kpalimé ein Mülleimer aufgestellt werden. Fragen hierzu sind an muelleimertogo@yahoo.de zu richten. Quelle: scouting...