Einbruch bei Stamm „Partner Erde“ in Rüsselsheim...

Aufgrund der Ferienzeit bemerkten die DPSG-Pfadfinder vom Stamm „Partner Erde“ aus Rüsselsheim erst vor einer Woche den Einbruch in ihr Stammesheim. Über das Dach hatten sich Kriminelle Zugang verschafft. Ob und was etwas entwendet wurde, ließ sich nicht unmittelbar feststellen. Die Tatzeit konnte zudem gleichfalls nicht genau eingegrenzt werden. Wer in diesem Zusammenhang verdächtige Beobachtungen gemacht hat, wird gebeten sich bei der Polizeistation in Rüsselsheim unter der Telefonnummer 06142/6960 zu melden. Bildnachweis: DPSG, Stamm Partner Erde (zum Jubiläum) Quelle: Focus online 11.01.2017 Kostenfrei den SPURBUCH Newsletter bestellen. Spurbuchverlag: Die größte Auswahl an Büchern über die Pfadfinder- und...

Einbruch im Pfadfinderheim

In der Nacht von Donnerstag auf Freitag letzte Woche haben sich Einbrecher Zugang zum Pfadfinderheim des DPSG-Stammes St. Martin aus Nottuln verschafft und dort „gehaust wie die Vandalen“. Sie schlugen die Terassentür mit einem Stein ein, durchwühlten alle Räume und feierten anschließend offensichtlich eine Party, bei der sie auf dem Grillplatz ein Feuer aus Holz und entwendeten Gegenständen veranstalteten und (gemäß Foto im Zeitungsbericht) einige Bierflaschen leerten. Das Pfadfinderheim, ein schicker Klinkerbau,  haben die Nottulner Pfadfinder erst vor zwei Jahren mit ganz viel Eigenleistung selbst errichtet. Die Schadenshöhe ist noch nicht abzusehen. Quelle: Westfälische Nachrichten 08.11.2016 Bildnachweis: Stamm St. Martin DPSG Nottuln Kostenfrei den SPURBUCH Newsletter bestellen. Spurbuchverlag: Die größte Auswahl an Büchern über die Pfadfinder- und...

Einbruch bei Stamm St. Ulrich

Stihl und Fiskars Werkzeuge sind beliebt, allerdings auch bei Einbrechern. Zwei Motorsägen, ein Freischneider und eine Spaltaxt haben jetzt widerrechtlich den Besitzer gewechselt, die Geschädigten vom Stamm St. Ulrich (DPSG) aus Alpen sind geschockt und suchen nach Zeugen. Bildachweis: Stamm St. Ulrich, DPSG Quelle: Rheinische Post 16.06.2015 Spurbuchverlag: Die größte Auswahl an Büchern über die Pfadfinder- und...

Einbruch im Pfadfinderheim

Die PfadfinderInnen des BdP Stamm Weiße Rose aus Ehmen sind zusammen mit dem Jugendzentrum in einem Gebäude untergebracht. Doch während jenes mit Gittern an den Fenstern gesichert ist, ist dies bei den Fenstern der Pfadfinder nicht der Fall. Dass dies im Fall eines Brandes von Vorteil sein kann (wie soeben in Quickborn), liegt auf der Hand. In diesem Fall allerdings schritt ein Einbrecher zur Tat. Viel Bargeld hat er in den Räumen der Pfadfinder nicht gefunden, dafür wütete um so mehr, zerdepperte das Geschirr und warf die Schränke um. Bildnachweis: Stadt Wolfsburg Quelle: Wolfsburger Allgemeine Zeitung...

Wieder Vandalismus

Ein erneuter Fall von Vandalismus an ihrem Heim stellt die Pfadfinder vom Stamm Burgfalken (DPSG) in Blankenheimerdorf vor existenzielle Probleme. Nachdem die Gruppe bereits im vergangenen Herbst Opfer von Vandalen wurde, wobei Mobiliar im Wert von 4000€ zerstört wurde, stiegen unbekannte Täter im April erneut ins Pfadfinderheim ein und schlugen alles kurz und klein. Die komplette Inneneinrichtung wurde zerstört, der Herd inklusive Backofen sowie der Kohleofen zertrümmert. Auch vor den Sanitäranlagen machten die Einbrecher nicht Halt. Die Pfadfinder setzten 500 Euro für Hinweise aus, die zur Ergreifung des Täters führen. Quelle: scouting...