Essen: Diözesanvorstand der DPSG wieder komplett...

Wie das Bistum Essen berichtete, ist der dortige Diözesanvorstand der DPSG nach anderthalb Jahren Vakanz ab Juni endlich wieder komplett: „Vera Sadowski heißt die neue Frau im Bistumsvorstand der Deutschen Pfadfinderschaft St. Georg (DPSG). Die Diözesanversammlung wählte die Bottroperin jetzt einstimmig in das Vorstandstrio, das damit nach eineinhalb Jahren Vakanz wieder komplett ist. Sadowski wird ihr Amt im Juni antreten und dann zusammen mit ihrem Ko-Vorsitzenden Sebastian Ritter und Kurat Matthias Feldmann den Pfadfinder-Vorstand im Ruhrbistum bilden. Zudem beschloss die Diözesanversammlung das 60-jährige Bestehen der DPSG im Bistum Essen im Jahr 2019 mit einem großen gemeinsamen Zeltlager zu feiern. Eine Arbeitsgruppe soll nun Ort und Termin für dieses Jubiläumsfest planen.“ Bild: Der neue DPSG-Vorstand (v.l.) mit Sebastian Ritter, Vera Sadowski und Matthias Feldmann. Foto: Simone Langhammer Quelle: Bistum Essen 17.03.2017 Kostenfrei den SPURBUCH Newsletter bestellen. Spurbuchverlag: Die größte Auswahl an Büchern über die Pfadfinder- und...

85-jähriges Bestehen des Stamm St. Georg Heilig Kreuz Salmünster...

Längst noch nicht reif für das Altersheim ist der Stamm St. Georg Heilig Kreuz Salmünster/Ahl, der vergangenen Samstag sein 85. jähriges Bestehen feiern konnte. Über die Festveranstaltung berichtete Osthessen News am 12.03.2017. Kostenfrei den SPURBUCH Newsletter bestellen. Spurbuchverlag: Die größte Auswahl an Büchern über die Pfadfinder- und Jugendbewegung....

Weitermachen!

Vor einer schweren Entscheidung stand der Vorstand des Stammes St. Franziskus der Deutschen Pfadfinderschaft Sankt Georg (DPSG) aus Barßel vor drei Jahren. Auflösen oder Weitermachen war die Frage, denn es gab kaum noch Mitglieder. Doch die Motivation war groß und siehe da, es lief wieder. Es wurde nicht nur weitergemacht, sondern auch beworben, die Stufenarbeit intensiviert und Veranstaltungen fanden wieder statt. Bei der diesjährigen Stammesversammlung konnte erfolgreich Rückschau genommen werden: In den letzten drei Jahren ist die Mitgliederzahl um das Dreifache gestiegen und der Stamm entfaltet rege Aktivitäten. Quelle: NWZ Online 22.02.2017 Bildnachweis: DPSG Barßel Kostenfrei den SPURBUCH Newsletter bestellen. Spurbuchverlag: Die größte Auswahl an Büchern über die Pfadfinder- und...

Wenn einem etwas nicht passt…...

Der Landesjugendring NRW hat mit allen Landtagsabgeordneten gewettet: Mindestens die Hälfte der Parlamentarier der jeweiligen Partei soll sich an der Kampagne „#jungesnrw“ beteiligen. Die Fraktion mit der höchsten prozentualen Beteiligung wird ausgezeichnet. Dieser „nicht alltäglicher Grund“ führte die Landtagsabgeordnete Annette Watermann-Krass aus Sendenhorst zu den Drensteinfurter Pfadfindern der DPSG. Diese hatte sich ihrerseits an der Aktion beteiligt und Interesse an einem solchen Besuch signalisiert. Auch der Diözesanvorsitzende des BDKJ im Bistum Münster, Johannes Wilde, fand das Meeting so interessant, dass er persönlich hinzukam. „Im Zentrum des Gesprächs standen die konkrete Jugendarbeit und wie bedeutsam eine professionelle Begleitung zum Beispiel hinsichtlich wichtiger Fortbildungen zur Qualifizierung der Gruppenleiter ist“, wussten die Westfälischen Nachrichten anschließend zu berichten. Annette Watermann-Krass gab den Pfadfindern zum Schluss die Weisheit mit auf den Weg: „Wenn einem etwas nicht passt, muss man sich selbst einsetzen.“ Bildnachweis: http://www.watermann-krass.de/zur-person/ Quelle: Westfälische Nachrichten 17.02.2017 Kostenfrei den SPURBUCH Newsletter bestellen. Spurbuchverlag: Die größte Auswahl an Büchern über die Pfadfinder- und Jugendbewegung....

Punschrodeln: Keine Wertung für schnelle Väter...

Premiere für die Siedlung der DPSG in Haslach: Erstmals führten diese ein „Punschrodeln“ durch. Und sogleich zeigte sich der Erfolg dieses neuen Veranstaltungsformates. Über 30 Teilnehmer konnten die Pfadfinder – zugegeben bei bei strahlendem Sonnenschein – verzeichnen. Nicht ganz unrelevant: Es war auch noch genügend Schnee vorhanden. Direkt nach dem ersten Lauf wurde der erste Punsch ausgeschenkt. Ob es an diesem Anreiz lag oder den gleichfalls im „Ziel“ wartenden Wienerle, Wecken oder dem Kuchen – jedenfalls fuhr so mancher Vater schneller ins Ziel, als die beteiligten Kinder. Gut, dass sich die Rennleitung selbst aus den Wölflingen rekrutierte. So wurden die Zeiten der Väter als „nicht gültig“ bewertet.  Auch Chris aus Gambia, der seit einiger Zeit bei den Pfadfinderaktivitäten mitmacht, hatte sichtlich Spaß an der neuen Erfahrung. In Gambia hat es derzeit knapp 40 Grad. Aber auch Sonne. Nur kein Schnee. 2002 wollte ein Gambianer aus Hildesheim gemäß Spiegel Online eine Anzeige bei der Polizei erstatten: Unbekannte hätten sein Auto über Nacht weiß angemalt. Das ist nun schon lange her, lässt aber Rückschlüsse auf die durchschnittliche Schneemenge in Gambia zu. Bildnachweis: DPSG Siedlung Haslach Quelle: Schwarzwälder Bote 17.02.2017 Kostenfrei den SPURBUCH Newsletter bestellen. Spurbuchverlag: Die größte Auswahl an Büchern über die Pfadfinder- und Jugendbewegung.  ...