Festival der Freu(n)de bei 32 Grad...

Pressemitteilung der DPSG Bistum Münster: „3.500 Pfadfinder aus dem ganzen Bistum in erstem Großlager seit 10 Jahren. Unter dem Motto „Pack´s an – denn die Zukunft sind wir“ haben vom 25. bis 28. Mai 3.500 Pfadfinderinnen und Pfadfinder des DPSG Diözesanverbandes Münster ihre Zelte am Auesee in Wesel aufgeschlagen – und hatten eine unvergessliche Zeit. Angereist waren Kinder, Jugendliche, Leiter und Helfer aus insgesamt 79 Stämmen des gesamten Bistums – vom Niederrhein über das Münsterland bis ins Oldenburgische Land. Ziel des Großlagers war die bezirksübergreifende Vernetzung der einzelnen, lokalen Gruppen untereinander sowie die spielerische Auseinandersetzung mit Themen wie Nachhaltigkeit, Klimawandel und Digitalisierung. Ein See, jede Menge gut gelaunte junge Menschen, viel Sonne – und mehr als 50.000 Flaschen kaltes Wasser: Damit lässt sich in etwa die Atmosphäre beschreiben, die ab Donnerstagnachmittag rund um den Auesee herrschte. Denn 3.500 Pfadfinder haben das Gelände über Christihimmelfahrt zu einem Festival gemacht, bei dem vor allem Spaß und Freundschaft im Vordergrund standen. „Ziel des Diözesanlagers war von Anfang an, den Kindern und Jugendlichen unseres Verbands die Chance zu geben, sich untereinander zu vernetzen – und so pfadfinden ganz praktisch erlebbar zu machen“, so Nikolas Kamenz, Diözesanvorsitzender des DPSG Diözesanverbandes Münster. Um das zu ermöglichen, hat eine rund 60-köpfige Projektgruppe ein Programm geschaffen, das sowohl für den 7-jährigen Wölfling als auch den 17-jährigen Rover mehr als nur interessant war. Nach dem obligatorischen Aufbau der mehr als 425 Schlafzelte durch die Teilnehmer selbst und einer bunten Auftakt- Veranstaltung am Donnerstagabend, stand der Freitag ganz im Zeichen der Altersstufen des Verbandes: Während die Kleinsten (Wölflinge und Jungpfadfinder, 7-10 und 10-13 Jahre) sich auf eine Zeitreise begaben, bei der sie die kaputte Zeitmaschine mit Hilfe verschiedener Geschicklichkeitsspiele wieder reparieren mussten, waren bei der Pfadfinder-Jugendstufe (13-16 Jahre) vor allem Zeit und Geschicklichkeit gefragt....

DPSG Limburg – DSL 2016 – Ein Tagebuch über ein Lager mit 700 Pfadfinder...

Eine zugesendete Nachricht von Bulli und Clyde: Hey liebe Scouting.de-Leser mein Stamm und ich waren dieses Jahr auf dem Diözesan Sommerlager 2016 in Techuana. Ich, Clyde, hab dies zu Anlass genommen unsere Tollen Erlebnisse in einem Tagebuch zusammen zufassen. Dies möchte ich nun mit euch teilen. Hier der Link zur Übersichtsseite http://clyde-blog.de/reisen/tagebuecher/dsl-2016 Viele Grüße und viel Spaß beim Lesen wünschen euch Bulli und Clyde Kostenfrei den SPURBUCH Newsletter bestellen. Spurbuchverlag: Die größte Auswahl an Büchern über die Pfadfinder- und...

Jamb de Cologne bei Regen

Unter dem Motto „Ausgezogen, die Freiheit zu finden“ hat die Diözese Köln an Pfingsten mit ca. 3.000 Pfadfinder_innen fünf spannende Tage im Jugendpark Köln verbracht. In einem coolen Rahmenprogramm erlebten die Teilnehmer_innen gemeinsam, was Pfadfinden ausmacht. Zudem widmete man sich den Fragen „Was macht mich frei? Was grenzt mich ein?“ im Kontext europäischer und demokratischer Freiheitsrechte. Das Jamb ist vorbei und die Teilnehmer_innen sind um viele Erfahrungen reicher. „Wir haben miteinander gesungen, getanzt, gefeiert, gebetet, gegessen, gearbeitet, gelacht, gelernt. Und vor allem sind wir gemeinsam ausgezogen, die Freiheit zu finden.“ Bildnachweis: DPSG Diözese Köln Kostenfrei den SPURBUCH Newsletter bestellen. Spurbuchverlag: Die größte Auswahl an Büchern über die Pfadfinder- und...

„Das wichtigste ist natürlich gutes Wetter“...

Auch der neue Bischof von Erfurt war in seiner Jugend Pfadfinder. Wie Ulrich Neymeyr verriet, litten darunter sogar seine schulischen Leistungen. Der Jugendseelsorge und den Pfadfindern fühlt sich der 57-jährige auch heute noch besonders verbunden. „Ich habe bei Jugendlichen und Erwachsenen erfahren, wie ihnen der Glaube hilft, und das hat mich auch herausgefordert, ob ich das nicht zu meinem Beruf mache: andere zum Glauben anstecken.“ Der gebürtige Wormser war diesen Sommer auch selbst aktiv bei einem Pfadfnderzeltlager dabei, nämlich bei einem Diözesanlager der DPSG des Bistum Mainz in Großzerlang. Bildnachweis: Bistum Mainz Quelle: (mit youtube-Interview zum Thema Pfadfindern!) Katholisch.de...

Scouttropolis – Gemeinsam sind wir Stadt...

Das Diözesanlager Mainz der DPSG führte dieses Jahr zehn Tage nach Großzerlang. Mit 900 Teilnehmern hauchten sie dort „Scouttropolis“, einer Pfadfinderstadt, Leben ein. Die An- und Abreise erfolgte per Sonderzug. Auf dem Programm standen rund 90 verschiedene „Gewerbe“ von Kanufahren, Messerschmiede bis hin zur Zeltsauna. Jeden Abend lockte zudem das Scout-TV mit Videos und Bildern vom Lagerleben. Quelle: Gießener Allgemeine...