Ermöglicht durch Spende Anderen die Teilnahme am BdP-Bundeslager!...

Bisher haben sich elf Menschen um ein Bundeslagerstipendium des Bundes der Pfadfinderinnen und Pfadfinder (BdP) beworben. Die Stipendiaten sind Pfadfinder, die gern am Bundeslager in 2017 teilnehmen würden, aber die nötigen Finanzmittel leider nicht selbst aufbringen können. Der BdP schreibt hierzu: „Damit wir allen Bewerber*innen eine Unterstützung für die Teilnahme am BdP Bundeslager 2017 zusichern können, brauchen wir weiter eure Unterstützung. Spendet jetzt und ermöglicht Pfadfinder*innen ein unvergessliches Erlebnis! Unser Anspruch ist es, allen interessierten Pfadfinderinnen und Pfadfindern, die sich die Teilnahme an dieser ganz besonderen Veranstaltung nicht leisten können, einzigartige Erfahrungen zu ermöglichen. Niemand soll aufgrund mangelnder finanzieller Mittel nicht mitgestalten können. Daher wird die Möglichkeit bestehen, ein Bundeslagerstipendium zu beantragen. Das Bundeslagerstipendium ist ein individueller Zuschuss an solche Mitglieder, die keine ausreichenden Mittel für die Teilnahme am Bundeslager haben. Die Höhe des Stipendiums ist variabel in Abhängigkeit des Bedarfs der Person. Da nur so viele Stipendien vergeben werden können, wie finanzielle Mittel bereitstehen, brauchen wir jetzt die Unterstützung von dir! Spende für ein Bundeslagerstipendium und ermögliches damit Pfadfinderinnen und Pfadfindern an diesem einzigartigen Lager teilzunehmen und es mit Leben zu füllen. Hier geht es zur Spendenmöglichkeit. Alle vier Jahre richtet der BdP ein bundesweites Zeltlager mit internationalen Gästen aus – das sogenannte Bundeslager. Zu dem diesjährigen Bundeslager vom 26. Juli bis zum 5. August 2017 erwarten wir mehr als 4500 Pfadfinderinnen und Pfadfinder aus Deutschland und verschiedenen Ländern weltweit. Das Treffen steht unter dem Titel „Extonteco – Lebe den Kontinent“. Unter diesem Motto soll den Teilnehmenden ermöglicht werden den Kontinent zu gestalten. Es geht darum den Blick zu weiten für die Welt und die Menschen um uns herum. In den vielfältigen Programmangeboten werden Möglichkeiten geboten über die bekannten Wege hinauszugehen, das Land, den Kontinent Europa und die Welt zu gestalten und mit...

Ein Logo für das Bundeslager

Angelika Flügge ist Künstlerin aus Hemer. Und wird im Deutschen Pfadfinderbund ein Begriff werden. Denn sie entarf das Logo zum diesjährigen Bundeslager, welches mit etwa 1600 Teilnehmern über Pfingsten auf dem Mesterscheid stattfinden wird. „Nachdem ihr die Pfadfinder einen Rohentwurf überreicht hatten und sie um Hilfe bei der grafischen Umsetzung baten, zeigte sich Angelika Flügge gleich begeistert, setze sich an die Arbeit, und gestaltete das Logo. „Eine gute Idee – gemeint ist die Pfadfinderidee – verdient es nun einmal, dass man sie unterstützt““, so die Künstlerin in der Zeitung IKZ-Online. Quelle: IKZ Online 24.02.2017 Bildnachweis: privat Kostenfrei den SPURBUCH Newsletter bestellen. Spurbuchverlag: Die größte Auswahl an Büchern über die Pfadfinder- und...

»Zeit zu handeln« Tolles Bundeslager der Christliche Pfadfinderschaft Deutschlands...

Ein Beitrag der CPD: »Zeit zu handeln« hieß es für 1.400 Pfadfinderinnen und Pfadfinder auf dem diesjährigen Bundeslagers der Christlichen Pfadfinderschaft Deutschlands e. V. Vom 27. Juli bis 07. August traf sich der Bund auf der Jettenbacher Platte bei Beilstein, ganz in der Nähe von Stuttgart und verbrachte dort ein aufregendes Lager, tauchte ein in den Ostseehandel um 1392 und erkundete auf einem Hajk die Region. Neben den Kohten und Jurten zum Schlafen entstanden viele großartige Bauten wie Lagertore und Versammlungszelte für 200 Personen. Die Highlights waren eine Kogge in Originalgröße, ein riesiger Leuchtturm, mit echter Beleuchtung und ein Rathaus, das alle anderen Bauten auf dem Lager in den Schatten gestellt hat: über 8 Meter hoch, freischwebend an über 12 Meter hohen Masten. Die Konstruktionen nahmem Bezug auf die Spielidee, mit der das Lager auch startete. Sie führte uns in die Zeit des blühenden Ostseehandels um 1392. Dabei standen sich die Norddeutsche Handelsgesellschaft, kurz Hanse, der Deutsche Orden, das freie Gotländische Volk, der Dänische Heerbann, die freien Seefahrer, auch Likedeeler genannt – sowie die freie Flotte unter mecklenburgischer Flagge gegenüber mit zahlreichen Konflikten, Allianzen, einem umfangreichen Geländespiel und dem Markttag  prägte. Beim Markttag boten die Teilnehmenden an fast 100 verschiedene Marktstände verschiedenste Dinge zum Erwerb an: Neben Hennatattoos und Trinkhörnern gab es leckeres Essen und Trinken. Ein Renner war der Maultaschenburger. Parallel zum Markttag kamen etwa 2.000 Besucher auf den Lager- und Marktplatz und genossen die Atmosphäre und strahlenden Sonnenschein. An dieser Stelle ein herzliches Dank an alle, die uns auf dem Bundeslager besucht haben. Im weiteren Verlauf des Lagers erkundeten die Pfadfinderinnen und Pfadfinder die Region in kleinen Gruppen auf dem Hajk. Weit weg vom Lager konnten sie so die Spielidee Revue passieren lassen und sich ein wenig erholen. Das Highlight war der...

und noch ein Video…

…hab mir ja gleich gedacht, dass es einer der enormen Vorteile ist, wenn man die medienaffinen Taunuspfadfinder beim Bundeslager zu Gast hat, dass es hinterher ein super Video gibt 😉 Video der Taunuspfadfinder zum DPB-Bundeslager 2015   Spurbuchverlag: Die größte Auswahl an Büchern über die Pfadfinder- und...

Kurzvideo zum DPB-Bundeslager

Wohlan, hier nun auch Links zu Fernsehbeiträgen über das Bundeslager des DPB: Hessenschau 24.05.2015 Spurbuchverlag: Die größte Auswahl an Büchern über die Pfadfinder- und...