Eine Kräuterspirale für die Wiese...

Eine Mitteilung der DPSG Bürstadt vom 26.05.2015: „Endlich geschafft! Letzte Woche konnten die Wölflinge und Jungpfadfinder endlich ihre Kräuterspirale einweihen. Bereits im vergangenen Jahr hatte das Projekt damit begonnen nach einem geeigneten Platz zu suchen, den Boden für eine Drainage auszuheben und mit Kies zu füllen. Im Anschluss übernahmen die Gruppenleiter den Bau der Spirale mit Natursteinen. Über den Winter hinweg konnte dann nicht mehr viel gemacht werden und so begannen erst mit dem Erwachen des Frühlings die abschließenden Arbeiten an der Kräuterecke. Dank der großzügigen Pflanzenspende der Gärtnerei Haller konnte die Kräuterspirale vergangene Woche bepflanzt werden und ist somit endlich fertig!  Natürlich wurden die Kräuter nicht einfach nur so eingepflanzt – durch riechen und fühlen wurde vorher durch die Kinder geraten um welche Kräuter es sich handelt. Während eine Hälfte das Einpflanzen übernahm, verarbeiteten die restlichen Jungpfadfinder die frischen Kräuter zu Tee und es wurden leckere Kräuterschnecken gebacken.Die Pfadfinder freuen sich sehr darüber, dass ihre Pfadfinderwiese durch die Kräuterspirale noch schöner geworden ist. Das Ergebnis kann gerne am 27.06.2015 und 28.06.2015 bestaunt werden. An diesem Wochenende feiern wir Pfadfinder des “Stamm Bruder Feuers” unser Wiesenfest zu dem alle recht herzlich eingeladen sind.“ Bildnachweis: DPSG Bürstadt Quelle: DPSG Bürstadt...

Ritterrunde der Bürstädter Pfadfinder errichtet Wegekreuz...

„Das Kreuz steht […] wunderschön in der Landschaft“ lobt der Bürstädter Pfarrer Kern und ist mit der Schöpfung der Ritterrunde der örtlichen Pfadfinder außerordentlich glücklich. Diese hatte das von ihm gewünschte Wegekreuz auf der Strecke einer bereits existierenden Bittprozession errichtet. Das notwendige Material war durch Spenden zusammengekommen. Die Ritterrunde ist die Älterengemeinschaft des Stammes „Bruder Feuer“ der DPSG. Dieser hat vor drei Monaten sein 80-jähriges Jubiläum begehen können. Das ist, erst recht für eine Pfadfindergruppe, in der Tat ein sehr beachtliches Alter. Der Stamm ist somit gerade mal fünf Jahre jünger, als die DPSG selbst. Bild: Stammeslogo Quelle: Bürstädter Zeitung...