Britischer Offizier missbrauchte Pfadfinder in Berlin...

Wie die BBC berichtete, wurde ein ehemaliger britischer Luftwaffenoffizier von einem Miltärgericht für schuldig befunden, während seiner Stationierung in Berlin in den 1980er Jahren neun Jungen seiner eigenen Pfadfindergruppe sexuell missbraucht zu haben. Bei den Opfern handelte es sich um die Kinder von Armeeangehörigen. Insgesamt 23 Fälle konnten dem heute 63-jährigem nachgewiesen werden. Bereits 2003 hatte eines der Opfer Anzeige bei der Polizei erstattet, diese wurde aber nicht oder nicht ausreichend tätig. Erst eine erneute Anzeige bei einer anderen Dienststelle im Jahr 2012 setzte die Ermittlungen in Gang, die ein Jahr später zur Verhaftung des Täters führten und zu seiner jetzigen Verurteilung. Laut Bericht der BBC untersucht die britische Luftwaffe derzeit mehrere ähnlich gelagerte Fälle in den eigenen Reihen. Quelle: Süddeutsche.de...