10 Jahre in der Verpflichtung gegenüber Gott...

Mitteilung des Stammes Burgfalken (DPSG): „10 Jahre Pfadfinder-Stamm Burgfalken in Blankenheimerdorf – 10 Jahre Kinder- und Jugendarbeit in der Verpflichtung gegenüber Gott, den Mitmenschen und sich selbst Als im Frühjahr 2004 in Blankenheimerdorf nach über 50 pfadfinderlosen Jahren wieder eine Gruppe gegründet wurde, konnte noch niemand ahnen, dass vor ihr die ereignisreiche Geschichte eines erfolgreichen Pfadfinderstammes liegen würde. Das lässt sich nicht allein aus den für sich sprechenden Zahlen ablesen (2004 begann die Gruppe mit 12 Kindern in 2 Stufen, heute sind es fast 60 Kinder in 4 Stufen), vielmehr sind es die kleinen und großen Ereignisse und Erlebnisse, die das Stammesleben in den letzten Jahren geprägt haben. So ist das jährliche Sommerlager ein fester Bestandteil im Jahresrhythmus, auf den sich Kinder und Leiter gleichermaßen freuen. An mehr oder weniger entfernten Orten kann man in der einen Woche im Jahr einmal so richtig Pfadfinder sein und das Leben in der Natur und ohne Technik genießen. Wichtig ist hierbei vor allem, dass die jüngeren Pfadfinder (Wölflinge und Juffis) von den Älteren (Pfadis und Rover) lernen und selbst auch einmal diese Stufen erreichen wollen. Denn nur so kann gewährleistet werden, dass die Kinder nicht irgendwann das Interesse verlieren und den Stamm verlassen. Auch das Thema Inklusion ist in all den Jahren in den Lagern von den Burgfalken praktisch gelebt worden: jedes Jahr begleiten 5 Menschen mit Behinderung, die für die Nordeifelwerkstätten in Zingsheim tätig sind, die Pfadfinder. Für die Kinder gehören sie einfach zum Lagerleben dazu und werden überall miteinbezogen. Aus Sicht der Leiter ist es immer wieder erstaunlich zu sehen, dass das Miteinander von 65 völlig verschiedenen Personen eine Woche lang so problemlos funktionieren kann. Wichtig ist es für die Pfadfinder aber nicht nur, Spaß zu haben, auch die Teilnahme am gesellschaftlichen und kirchlichen Leben...

Wieder Vandalismus

Ein erneuter Fall von Vandalismus an ihrem Heim stellt die Pfadfinder vom Stamm Burgfalken (DPSG) in Blankenheimerdorf vor existenzielle Probleme. Nachdem die Gruppe bereits im vergangenen Herbst Opfer von Vandalen wurde, wobei Mobiliar im Wert von 4000€ zerstört wurde, stiegen unbekannte Täter im April erneut ins Pfadfinderheim ein und schlugen alles kurz und klein. Die komplette Inneneinrichtung wurde zerstört, der Herd inklusive Backofen sowie der Kohleofen zertrümmert. Auch vor den Sanitäranlagen machten die Einbrecher nicht Halt. Die Pfadfinder setzten 500 Euro für Hinweise aus, die zur Ergreifung des Täters führen. Quelle: scouting...