Heim des BdP Stamm Wildwasser

Das Stammesheim des BdP Stamm Wildwasser befindet sich in der Frankfurter Landstraße 90 im Hanauer Stadtteil Kesselstadt. Es ist ein geräumiges Haus mit zwei Etagen. Neben einem großen und einem kleinen Gruppenraum im unteren Stockwerk, gibt es im Dachgeschoss einen großen Raum mit Kamin, gemütlicher Sofaecke und Teppichlager für gesellige Abendrunden. Natürlich verfügt es auch über eine sehr gut ausgestattete Küche sowie getrennte Mädchen- und Jungentoiletten. Draußen gibt es ein knapp 4.600qm großes Außengelände, auf dem unter anderem ein gemütlicher Holzpavillion und eine große Zelthütte zum Verweilen und Spielen einladen. Sowohl der Pavillon als auch die Zelthütte sind im Rahmen des Projektes zur Erschließung eines Geländes als ökologischer Erlebnis-, Lern- und Handlungsraum errichtet worden. 15 Minuten Fußweg entfernt befindet sich der Staatspark Wilhelmsbad. Hier gibt es unter anderem einen idylischen Minigolfplatz und eine wunderschöne Parkanlage mit einem Weiher, vielen Grashügeln und tollen Möglichkeiten zum Spielen oder Spazieren. Für Pfadfindergruppen besteht die Möglichkeit, das Stammesheim zu mieten.  Mehr Informationen und Bilder unter www.bdp-wildwasser.de/stammesheim/ Kostenfrei den SPURBUCH Newsletter bestellen. Spurbuchverlag: Die größte Auswahl an Büchern über die Pfadfinder- und...

Die sehen aber… jung aus

Ein schwieriges Jahr hätten sie hinter sich, teilten die PfadfinderInnen vom Stamm Hattsein aus Usingen (Bund der Pfadfinderinnen und Pfadfinder) der Presse mit. Standen quasi vor der Auflösung. Es sei schwierig, Ältere zur Mitarbeit aufzutreiben. Jetzt seien aber alle Posten der Stammesführung erfolgreich neu besetzt. Auf dem Pressefoto strahlt die neue Stammesführung in die Kamera. Von links nach rechts: Kilian Heigl (Meutenführer), Jason Kuhn (Meutenführer, Pressewart), Leonie Lehmann (Meutenassistentin), Ann-Carin Hahn-Köding (Stammesführerin), Jan-Ulrich Faeser (Heim- und Materialwart). Und – abgesehen von der Stammesführerin – sehen die alle, also, wie soll man sagen… recht jung aus. Da kann man nur beeindruckt den Hut ziehen. Quelle: Usinger Anzeiger, 02.03.2018 Bildnachweis: Stamm Hattstein   Kostenfrei den SPURBUCH Newsletter bestellen. Spurbuchverlag: Die größte Auswahl an Büchern über die Pfadfinder- und...

Sven-Ludvigsen-Haus

Das schöne BdP-Pfadfinderheim liegt direkt am Orts- und Waldrand von Altena, im Sauerland gegenüber der Burg Altena. Es ist eine Gruppenunterkunft mit 30 Betten, zwei Seminarräumen und einer voll ausgestatteten Selbstversorger-Küche. Die Umgebung von Altena bietet verschiedene interessante Ausflugsziele und Wanderrouten. „Direkt vor der Tür“ in Sichtweite ist die Burg Altena mit ihren Museen. Altena hat auch ein Freibad und ein Hallenbad. Unmittelbar oberhalb des Pfadfinderheimes, ein kurzer Weg zu Fuß durch den Wald, befindet sich der Altenaer Sportplatz. Eine reizvolle Landschaft mit malerisch gelegenen Stauseen, Bergen, Tälern und Wäldern lädt zum Wandern und Verweilen ein. In der Region sind die Dechenhöhle, die Heinrichshöhle, das Felsenmeer bei Hemer und eine Vielzahl technischer Denkmäler zu finden. Auch ein Ausflug in das westfälischeFreilichtmuseum in Hagen ist nicht weit. Sehr spannend ist auch ein Besuch der „Phänomenta“ in Lüdenscheid, eine Dauerausstellung zur praktischen Erprobung aller Sinne. Auf Wunsch kann gegen Gebühr eine erlebnispädagogische Exkursion mit Betreuung angeboten werden (bei 3-monatiger Voranmeldung). Für Jugendgruppen kosten Aufenthalte von 1-2 Nächte: 11,00 € pro Person und Nacht; ab 3 Nächten: 10,00 € pro Person und Nacht. Allerdings besteht ein Mindestbelegungsentgelt von 150 EUR pro Nacht, da sich das Haus sonst nicht selber tragen kann. Während der Monate Oktober bis einschließlich März wird zusätzlich eine Heizkostenpauschale von insgesamt 30 EUR pro Nacht erhoben. Angehörige des BdP zahlen geringere Preise, diese sind separat zu erfragen. Hier geht es zur Homepage des Hauses. Kostenfrei den SPURBUCH Newsletter bestellen. Spurbuchverlag: Die größte Auswahl an Büchern über die Pfadfinder- und...

Anstiften zur guten Tat: Stiftung Pfadfinden des BdP auf Erfolgskurs...

Das kontinuierliche Wachstum der Stiftung Pfadfinden des BdP hielt auch 2017 an: Mit insgesamt 44 neuen Stifterinnen und Stiftern konnte sie den höchsten Zugang an Neustiftungen seit ihrer Gründung vor 20 Jahren verzeichnen. Für besonders bemerkenswert hält es der Stiftungsvorstand in seinem Rechenschaftsbericht, der jetzt dem Kuratorium der Stiftung für sein Treffen am 17./18. Februar im Fritz-Emmel-Haus des BdP in Kronberg vorgelegt wurde, dass viele junge Aktive im Bund für eine Mitarbeit gewonnen werden konnten. Damit sei die Stiftung vollends im BdP „angekommen“ und ein wichtiger Teil der Bundesstruktur, sagte die Vorsitzende, Karin Dittrich-Brauner. Ende 2017 betrug das Stiftungsvermögen 1,82 Millionen Euro, davon 1,23 Mio Barvermögen und 590.000 Euro, die in Immobilien angelegt sind. An Spenden und Zustiftungen konnten 2017 mehr als 65.000 Euro verbucht werden. 45 Projekte konnten im gleichen Zeitraum aus Spenden und Erträgen des Stiftungsvermögens mit 35.284 Euro gefördert werden. Die seit Gründung der Stiftung ausgeschütteten Fördermittel stiegen damit auf über 360.000 € und die Zahl der geförderten Projekte auf insgesamt 456. Kostenfrei den SPURBUCH Newsletter bestellen. Spurbuchverlag: Die größte Auswahl an Büchern über die Pfadfinder- und...

Mach dein Hobby zum Beruf…

Der Bund Deutscher PfadfinderInnen, Landesverband Thüringen e.V. sucht zum 15.03.2018, eine/n GeschäftsführerIn Jugendverbandsarbeit. Der Stundenumfang beträgt 30 Wochenstunden, Einsatzort ist Jena. Der Bund Deutscher PfadfinderInnen (BDP) ist ein unabhängiger, offener, demokratischer Jugendverband, der die gesellschaftliche Partizipation und Selbstbestimmung von Kindern und Jugendlichen zum Ziel hat. Zu den Aufgaben der/des GeschäftsführerIn Jugendverbandsarbeit gehören: • Jugendpolitische Vertretung des Verbandes, Öffentlichkeits-, Vernetzungsarbeit • Führung der laufenden Geschäfte wie Akquise, Beantragung, Abrechnung von Fördermitteln • Beratung und Betreuung der Ehrenamtlichen sowie Projekte vor Ort • Organisation und Durchführung von Jugendfreizeiten, interkulturellen Jugendbegegnungen und MultiplikatorInnenfortbildungen • Konzeptionelle Weiterentwicklung der Jugendverbandsarbeit Gewünscht werden BewerberInnen mit • Abgeschlossenes Hochschul- oder Fachhochschulstudium oder eine vergleichbare Ausbildung • Vorkenntnisse und Erfahrungen in den Bereichen Jugendverbandsarbeit oder Bildungsarbeit • Erfahrung im Umgang mit ehrenamtlichen Arbeits- und Entscheidungsstrukturen • Bereitschaft zu Wochenend- und Abendeinsätzen, sowie die Bereitschaft zur Mobilität • Eigeninitiative, Teamfähigkeit, Organisationstalent und Überzeugungskraft Geboten wird: • Vergütung in Anlehnung an TV-L • bundesweites Vernetzungspotential mit anderen BDP-Gliederungen • abwechslungsreiche Tätigkeit mit einem hohen Maß an Eigenverantwortung, in einem Verband mit Entwicklungspotential, bei flexibler Zeiteinteilung Zusendung der aussagefähigen Bewerbung bis zum 26.02.2018 an stellenbewerbung@bdp.org Die Bewerbungsgespräche finden am 02.03.2018 in der Landesgeschäftsstelle Jena statt. Frauen*, Menschen mit Beeinträchtigungen und PoC werden bei gleicher Qualifikation bevorzugt eingestellt. Bei Fragen stehen Charlie Morgenweck unter 0163 / 7292564 oder Julian Mader unter 0157 / 33145041 zur Verfügung. Quelle: Bund Deutscher PfadfinderInnen Kostenfrei den SPURBUCH Newsletter bestellen. Spurbuchverlag: Die größte Auswahl an Büchern über die Pfadfinder- und...