Busunfall mit Todesfolge

Auf der Abfahrt von der Ruine Stolzeneck kam Anfang August der Kleinbus von Pfadfindern aus Bayern vom Weg ab und überschlug sich zehn Meter abwärts zum Neckar hin. Mehrere Insassen aus München und Fürstenfeldbruck wurden dabei zum Teil schwer verletzt, ein zwölfjähriger Junge aus Mindelheim verstarb wenig später in einer Klinik. Der 20-jährige Fahrer hatte auf dem Waldweg offenbar die Kontrolle über den Wagen verloren. Rettungshubschrauber flogen die Verletzten in Spezialkliniken nach Heidelberg, Mannheim und Ludwigshafen. Die Überlebenden befinden sich auf dem Wege der Besserung. Offenbar waren die acht Insassen auf den insgesamt nur fünf installierten Sitzen nicht ordnungsgemäß gesichert unterwegs. Die Staatsanwaltschaft ermittelt wegen fahrlässiger Tötung. Quelle: scouting...