Stadtteilpreis für Pfadfinder „Drei Lilien“...

Der Ortsbeirat 5 der Stadt Frankfurt verlieh dem Pfadfinder Drei Lilien e.V. für das ehrenamtliche Engagement und die Verdienste um den Stadtteil Oberrad den Stadtteilpreis 2014. Insgesamt konnten sich drei Vereine über die unerwartete Finanzspritze und Ehrung freuen. Die Pfadfinder „Drei Lilien“ sind eine unabhängige Pfadfindergemeinschaft, die seid etwa drei Jahren existiert. Quelle: Frankfurter Neue Presse...

Landesweiter Umweltpreis geht an Rohrbacher Pfadfinder...

Der mit 3000 € Preisgeld dotierte diesjährige oberösterreichische Umweltpreis „umWELTdenker“ geht an die Pfadfinder Rohrbach-Perg (PPÖ). Sie überzeugten die Jury mit ihren über das ganze Jahr erfolgten Einzelprojekten. Der Wettbewerb stand 2014 unter dem Leitbild: „Stoffwechsel – alter Fetzen, neuer Nutzen“. So stellten die Pfadfiner aus Rohrbach verschiedenste Dinge aus Gebrauchtstoff her, darunter Seidenseife, Taschen, Geschirrtücher, Hauben und Kostüme für ein Musical, informierten sich in Betrieben über ressourcenschonende Produktion und organisierten einen Kinderbasar. Die „Umweltdenker“ sind eine Initiative der Oberösterreichischen Pfadfinder und Pfadfinderinnen und der Energie AG Umwelt Service. Alle Pfadfindergruppen Oberösterreichs sind aufgerufen, in ihren Regionen „Umwelt-Problemzonen“ ausfindig zu machen und als „die UmWeltdenker“ gemeinsam mit ihren Kooperationspartnern nachhaltige Konzepte für eine Lösung zu präsentieren. Kriterien für den Wettbewerb sind hierbei Kreativität, Nachhaltigkeit, Kooperation mit Projektpartner, Wirtschaftlichkeit und Breitenwirkung der Aktion. Quelle: TIPS total regional...

Preis für ehrenamtliches Engagement geht an Graue Bären...

Information zugesendet von Jonathan: Bei der Preisverleihung des diesjährigen Bürgerpreises der Taunus Sparkasse waren die Pfadfinder vom Stamm „Graue Bären“ aus Oberursel (BdP) die jüngsten Ehrengäste am Tisch. Sie freuen sich über die Verleihung des Bürgerpreis für ehrenamtliches Engagement. Der Landrat hob in seiner Laudatio die grundsätzliche Bedeutung des ehrenamtlichen Engagement hervor. Die Stifter des Bürgerpreises betonten die selbständige Organisation der Gruppenarbeiten bei den Pfadfindern. Der Preis ist mit 500 Euro dotiert. Der Stamm Graue Bären besteht bereits seit 1972. Quelle: Frankfurter Rundschau...

Dort oben zu schlafen ist einfach herrlich...

Kaum waren die letzten Treppenstufen der Hängewendeltreppe am Baumhaus verschraubt, kam schon der erste zufällige Wanderer vorbei, der eine Übernachtungsmöglichkeit suchte. Klar konnten die Pfadfinder vom Stamm Sternfahrer ihm helfen. Als erster Übernachtungsgast schwärmte er anschließend „Früh morgens habe ich durch euer tolles Panoramadach ein Eichhörnchen fröhlich durch die Baumkronen springen sehen. Dort oben wiegend im Wind unter der Baumkrone zu schlafen ist einfach herrlich!“ Das Baumhaus wurde von den Calwer Pfadfindern selbst entwickelt. Ihre Vision: Der erste Baumhaus-Wanderpfad der Welt soll im Schwarzwalt entstehen. Die ersten beiden Prototypen sind fertiggestellt, es fehlt nur noch offizielle TÜV-Abnahme und die Einweihung. Die Calwer Pfadfinder vom BdP-Stamm Sternfahrer sind sicher: Mit ihrem Baumhaus kommen sie ganz groß raus. Bereits in der Konzeotionsphase war das Projekt auf Einladung des Artur Fischer Erfinderpreises Gast auf der internationalen Erfindermesse in Nürnberg, hinzu kam die Auszeichnung der Baden-Württembergstiftung. Die hocheffiziente Baustatik vereint erstmals Brückenbaustatik und Hausbaustatik. Das Projekt wurde zum Patent eingereicht. Es gibt bereits zahlreiche Anfragen von Kooperationspartnern, Gemeinden, Zeltplätzen, Wanderheimen und Hotels. Quelle: Schwarzwälder Bote 30.09.2014 Bildnachweis: Tobias Weißenmayer, BdP Stamm...

Pfadi Bern erhalten Sozialpreis

Für ihre hundertjährige Aktivität in der Stadt Bern erhielten die dortigen Pfadi den Sozialpreis der Stadt Bern. In der Laudatio lobte die Juryvorsitzende, dass Dank dem Engagement der Pfadi unzählige Kinder und Jugendliche manches Abenteuer erlebt und Freundschaften fürs Leben geschlossen hätten. Bei den Pfadfindern könnten Kinder und Jugendliche abseits von Schule und Elternhaus wichtige Fähigkeiten erwerben, die es ihnen erlaubten, sich aktiv in der Gesellschaft zu engagieren und Verantwortung zu übernehmen. Der Sozialpreis der Stadt Bern wird jährlich vergeben und ist insgesamt mit 10000 Franken dotiert. 8000 Franken davon (umgerechnet knapp 6.550 €) gehen nun als ersten Preisträger an die Pfadi. Quelle: Der Bund...