Weihnachtsfeier für Asylbewerber und Flüchtlinge...

Niemand verbringt Weihnachten gern auf der Flucht. Für die DPSG Pfadfinder vom Stamm Kreuzritter aus Münnerstedt war es deshalb selbstverständlich, für die Asylbewerber vor Ort eine Weihnachtsfeier auszurichten. Eine besondere Herausforderung war dabei die Beschaffung eines Weihnachtsbaumes. Ein Christbaumzüchter aus dem Spessart war schließlich zu einer entsprechenden Spende bereit. Der Baum wurde dann vor der Unterkunft von allen geschückt und gemeinsam erlebten sie dann eine sehr schöne Weihnachtsfeier. Auch wenn die Christen in Äthiopen, wo viele der Flüchtlinge herstammen, ihr Weihnachten erst Anfang Januar feiern, war es ein herzliches Zeichen des Willkommens. Die Pfadfinder haben fest vor, ihre Kontakte in diesem Jahr weiter zu intensiveren, so wollen sie gemeinsam mit den Bewohnern typisch deutsches Essen kochen oder auch Ausflüge unternehmen. Bildnachweis: Stamm Kreuzritter DPSG Quelle: Main Post...

Pfadfinder aus Kissing tun mehr für Flüchtlinge...

Die Forderung des Bundespräsidenten Joachim Gauck klingt noch vielen im Ohr: Deutschland könne für Flüchtlinge noch viel mehr tun. Für die DPSG Pfadfinder vom Stamm Guy de Larigaudie aus Kissing ist das „mehr tun“ längst selbstverständlich. Zusammen mit der Caritas und Ausländerbehörde heißen sie die jungen Flüchtlinge aus dem Senegal und Eritrea in ihrer Heimatstadt willkommen und kümmern sich aktiv um deren soziale Einbindung und die wohnliche Verschönerung ihrer Unterkunft. Auch wenn die Sprachschranke bereits innerhalb der Flüchtlingsgemeinschaft gewisse Schwierigkeiten bereitet. Wenige sprechen Englisch, einige Französisch. Die meisten waren über Italien nach Deutschland gekommen. Alle wollen sie bleiben, Deutsch lernen, baldmöglichst eine sinnvolle Arbeit leisten. Quelle: Augsburger Allgemeine...

Pfadfinder besuchen Asylbewerber

Eine Gruppe von 20 Pfadfindern der Christlichen Pfadfinderschaft Royal Rangers aus Meßkirch nutzen die Weihnachtszeit, um eine Gemeinschaftsunterkunft zur Unterbringung von Asylbewerbern zu besuchen. Mechthild Grau vom Caritas-Sozialdienst für Flüchtlinge informierte die Pfadfinder über die gesetzlichen Bestimmungen und das Leben und die Arbeit in der Gemeinschaftsunterkunft. Die Pfadfinder verteilten selbst gebackenes Weihnachtsgebäck und unterhielten die Bewohner mit Flötenmusik und Gesang. Quelle: scouting...