Schwerpunkt der Arbeit gefährdet...

Die Deutsche Pfadfinderschaft St. Georg sieht sich durch die Wiederaufnahme des Holocaust-Leugners Williamson und weiteren Mitgliedern der Pius-Bruderschaft in die Kirche einen Schwerpunkt ihrer Arbeit gefährdet. Jugendliche für den Glauben zu begeistern sowie gegen antisemitische und rassistische Strömungen vorzugehen, werde durch die aktuelle Diskussion und „unzulänglich recherchierte Beweggründe im Vatikan“ in Frage gestellt. Die Pfadfinder begrüßten es, wenn der Papst die Einheit der Kirche stärken wolle und auf die „verlorenen Schafe“ der traditionalistischen Bruderschaft zugehe, hieß es. Eine solche Geste sei aber nur dann lauter, wenn sie auch anderen Menschen gelte. Quelle: scouting...