Der Pfadfinderkurat begeisterte sie zur Missionsarbeit...

Heute feiert Ans Fricker, eine gebürtige Niederländerin, die seit vielen Jahren in Offenburg lebt,  ihren 70. Geburtstag. Die 1995 zusammen mit ihrem Mann mit der Bürgermedaille der Stadt Offenburg ausgezeichnete ehemalige Missionarin war schon als junge Frau sozial engagiert, nämlich als Sippen- und später Meutenführerin der niederländischen Pfadfinder. Dort nahm ihr Leben eine abenteuerliche Wende, als ihr Pfadfinderkurat sie für die Missionsarbeit in Afrika begeisterte. Für Misereor arbeitete Ans Fricker dann viele Jahre, immer wieder unterbrochen von Aufenthalten in Europa, in verschiedenen afrikanischen Ländern. Zunächst in Kanaga im Kongo, später in Burundi. Sozial engagiert sind die Eheleute Fricker auch heute noch, beispielsweise im Deutsch-russisch-polnischen Freundeskreis, zudem gehört Ans Fricker dem städtischen Integrationsbeirat an. Bildnachweis: Stadt Offenburg Quelle: Baden online...