Schaulager Stamm Cherusker / PBS

Eine zugesendete Nachricht von Jörg Klasser:
„Die Gartenschau in Bad Herrenalb war dieses Jahr der Anlaß für den Stamm Cherusker im Pfadfinderbund Süd, an einem Maiwochenende die größte Freifläche des Gartenschaugeländes zu einer kleinen Zeltstadt auszubauen. In Kothen, Jurten und anderen Zelten warteten unterschiedlichste Ausstellungen, Bastel- oder Malstationen sowie viele Spielstationen auf die Kinder und Eltern – und auf viele Altpfadfinder, die sich gerne zu erkennen gaben und von ihrer früheren Pfadfinderzeit erzählten.
„Wir sind stolz auf unsere Pfadfinder“, war auch das Lob des Bürgermeister Norbert Mai vor Ort, der mit dieser Anerkennung das vielfältige Engagement des Pfadfinderbundes bei der Gartenschau würdigte: Unter anderem sind noch einige Bastelcamps im Laufe der Gartenschau geplant; denn die Alb, die das Gartenschaugelände durchzieht, lädt förmlich ein, Boote zu basteln und fahren zu lassen!
Die Intention des Schaulagers war es, den Besuchern den Gedanken und die Inhalte der Pfadfinderarbeit näherzubringen und bei Kindern Interesse für ein gemeinsames Erleben auf Fahrt und Lager zu wecken. Dieser rote Faden zog sich durch das gesamte Lagerprogramm; in der Lagerolympiade musste unter anderem ein Riesen-Bäumememory, ein Hindernislauf und eine Seilbrücke bewältigt werden; im Malzelt wurden mit Fleiß und Eifer Pfadfindermotive ausgemalt, und rege Geselligkeit herrschte im Schnitzzelt und beim Stockbrotbraten. Eine Ausstellung, ergänzt durch verschiedene Diavorträge, zeigte die Höhepunkte der letzten Jahre von Wölflingsspielidee bis zu den Großfahrten der Älteren.“

Bildnachweis: PBS Stamm Cherusker
Spurbuchverlag - Pfadfinder und Jugendbewegung